Lawson Software veröffentlicht Service-Trends und Strategien für die europäische Schwermaschinenbranche

Sowohl After-Sales-Service als auch IT gestützte Service-Initiativen tragen in der Ausrüstungsbranche zu einem höheren Umsatz bei

(PresseBox) (Hilden, ) Lawson Software, internationaler Anbieter von Unternehmenssoftware, gibt heute die Ergebnisse einer von JWB Research durchgeführten Studie bekannt. Die Studie mit dem Titel "Equipment Services Management, Strategien, Herausforderungen und Trends in Europa" behandelt aktuelle Herausforderungen im Bereich Service-Strategien, mit denen sich Unternehmen konfrontiert sehen. Darüber hinaus untersucht die Studie, in welchem Ausmaß der europäische Handel mit schweren Maschinen den Trend zur Umstellung von Geschäftsprozessen und zu einem serviceorientierteren Arbeiten erkannt hat. Lawson fokussiert vertikale Kernbranchen im Bereich Service, Handel und Ausrüstungs-Service-Management & Vermietung.

Die Studie analysiert die wichtigsten strategischen Initiativen und benennt Faktoren, die Unternehmen am Umsatz- und Gewinnwachstum hindern. Außerdem zeigt sie auf, inwieweit IT zu einem Wachstum der Service-Umsätze beitragen kann und wie Unternehmen die Effektivität ihrer Services messen können.

Die wichtigsten Ergebnisse der Studie im Überblick:

- 83 Prozent der Befragten sehen den Service als relevant für ihr Gesamtwachstum an
- Mehr als 50 Prozent der Befragten sehen es als wichtig an, ihre Service-Mitarbeiter mit unmittelbaren Informationen zu versorgen, um das Cross Selling- und Upselling-Potential zu erhöhen. Ein ähnlicher Prozentsatz gibt an, dass sie planen, die vorhandenen Dienste auszubauen
- Mehr als 50 Prozent der Befragten sehen Probleme darin, das Kundenverhalten zu analysieren, und berichten über Schwierigkeiten bei der Überwachung ihrer Lieferketten
- 55 Prozent der Befragten sehen es als wichtig an, die IT für die Analyse ihrer Leistungsfähigkeit miteinzubeziehen, um Wachstum zu generieren und neue Geschäftsstrategien umzusetzen.

Ein weiteres Ergebnis der Studie besagt, dass Unternehmen es für notwendig erachten, ihre Geschäftsprozesse analysieren, ihr Lieferantennetzwerk überwachen und Vertriebsmöglichkeiten nachverfolgen zu können. Es wird außerdem deutlich, dass die Firmen mehr Informationen von ihren Lieferanten benötigen, denn mangelhafte Kommunikation stellt ein weiteres Hindernis für den Gesamterfolg eines Unternehmens dar. Diese Hürden können mit der Nutzung eines integrierten IT-Systeme verringert werden, indem der Anwender rechtzeitig mit relevanten Informationen versorgt wird.

Lawson Software bietet eine Unternehmenssoftware an, die Führungskräfte dabei unterstützt, ihre Firmendaten und -metriken besser zu nutzen. "Profitabilität und Gewinnmargen im Ausrüstungsservice sind aufgrund der aktuellen Marktdynamik gefährdet," sagt Julian Archer, Marketing Direktor für Equipment Service Management & Rental bei Lawson. "Ein guter Wartungs-Service ist eine unerlässliche Quelle für Umsatz, Kundenzufriedenheit und führt zu Wettbewerbsvorteilen. Unternehmensführer erkennen immer mehr, wie integrierte IT-Lösungen Transparenz in das gesamte Geschäft bringen und es Unternehmen ermöglichen, fundiertere Geschäftsentscheidungen zu treffen. Schließlich handelt es sich bei Datenerfassung und der Nutzung von Daten um zwei verschiedene Dinge. Die IT kann Unternehmen dabei unterstützen, ihre Wachstumsstrategien mit Hilfe einer höheren Serviceprofitabilität umzusetzen."

Die komplette Studie "Equipment Services Management: Strategien, Herausforderungen und Trends in Europa" ist unter www.lawson.com/esm verfügbar.

Lawson gab die Untersuchung Ende 2008 als unabhängige Studie bei JWB Research in Auftrag. Die Studie untersuchte, in welchem Ausmaß Schwermaschinenhändler den Trend zur Umstellung von Geschäftsprozessen und zu serviceorientiertem Arbeiten erkannt haben sowie welche Initiativen sie für diese Prozesse einsetzen.

Die Ergebnisse der Studie wurden auf Basis der Befragung von 101 Führungskräften aus der Heavy Equipment Branche in ganz Europa erhoben. Die Stichprobe setzt sich zu gleichen Teilen aus Originalgeräteherstellern (OEMs), Händlern sowie unabhängigen Serviceanbietern zusammen. Dabei wurden Faktoren wie Unternehmensgröße, IT-Ausstattung, Finanzen und Zukunftsperspektiven des Unternehmens berücksichtigt.

Forward-Looking Statements

This press release contains forward-looking statements that contain risks and uncertainties. These forward-looking statements contain statements of intent, belief or current expectations of Lawson Software and its management. Such forward-looking statements are not guarantees of future results and involve risks and uncertainties that may cause actual results to differ materially from the potential results discussed in the forward-looking statements. The company is not obligated to update forward-looking statements based on circumstances or events that occur in the future. Risks and uncertainties that may cause such differences include but are not limited to: uncertainties in uncertainties in the software industry; uncertainties as to when and whether the conditions for the recognition of deferred revenue will be satisfied; increased competition; general economic conditions; the impact of foreign currency exchange rate fluctuations; continuation of the global credit crisis; global military conflicts; terrorist attacks; pandemics, and any future events in response to these developments; changes in conditions in the company's targeted industries and other risk factors listed in the company's most recent Annual Report on Form 10-K filed with the Securities and Exchange Commission. Lawson assumes no obligation to update any forward-looking information contained in this press release.

Infor Global Solutions Deutschland AG

Lawson Software liefert Software- und Servicelösungen in den Bereichen Produktion, Handel, Wartung und Service an 4.500 Kunden aus über 40 Ländern. Softwarelösungen von Lawson beinhalten Enterprise Performance Management, Supply Chain Management, Enterprise Resource Planning, Customer Relationship Management, Manufacturing Resource Planning, Enterprise Asset Management und branchenspezifische Anwendungen. Lawson unterstützt mit seinen Softwarelösungen Unternehmen dabei Geschäftsvorgänge zu rationalisieren, Kosten zu senken und die Leistungsfähigkeit zu verbessern. Lawson hat seinen Hauptsitz in St.Paul, Minnesota/USA und Niederlassungen weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.lawson.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.