Infoniqa verstärkt Geschäftsbereich Lohnabrechnung

Beteiligung der Austro Holding unterstützt weiteren Ausbau

(PresseBox) (Wien, ) Infoniqa bündelt seine gesamten Kompetenzen im Bereich Lohnabrechnung im Tochterunternehmen LGVsoft HR Dienstleistungen GmbH. Zusätzlich verstärkt das Unternehmen diesen wachstumsträchtigen Geschäftsbereich durch eine Beteiligung der Austro Holding. Ziel ist es, das Serviceangebot zu verbreitern und den Geschäftsbereich substantiell auszubauen.

Die Infoniqa Gruppe ist seit über 20 Jahren mit Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Lohnabrechnung aktiv. Derzeit betreut LGVsoft etwa 1.000 Kunden mit insgesamt rund 800.000 Arbeitnehmern in Österreich und Deutschland. "Mit der Austro Holding konnten wir einen der renommiertesten österreichischen Investoren für unser Wachstumskonzept gewinnen. Damit bieten wir unseren Kunden eine solide Basis für die Zukunft", beschreibt Siegfried Milly, verantwortlicher Bereichsvorstand der Infoniqa Holding AG, die Strategie.

Die Infoniqa-Tochter LGVsoft betreut derzeit die Lohnabrechnungslösung von etwa 450 Unternehmen mit rund 400.000 Arbeitnehmern in Österreich. In Deutschland zählt das Tochterunternehmen Infoniqa IT Solutions zirka 500 Unternehmen mit rund 380.000 Arbeitnehmern zu seinen Kunden. Zu den Dienstleistungen gehören die Anwendungsentwicklung, Hotline, Beratung und Schulung. Infoniqa bietet darüber hinaus sowohl Anwendungsservices (ASP - Application Service Providing) als auch Abrechnungsservices (BPO - Business Process Outsourcing) an. Diese Outsourcing-Angebote werden in letzter Zeit verstärkt nachgefragt, da immer mehr Unternehmen den Betrieb oder auch die Durchführung der Lohnabrechnung an externe Partner ausgliedern.

Um dieses Marktpotenzial effizient ausschöpfen zu können, bündelt Infoniqa alle Tochterunternehmen mit Lohnabrechnungsbezug unter der LGVsoft HR Dienstleistungen GmbH. Diese übernimmt die Funktion der neuen Subholding innerhalb der Infoniqa Gruppe für den Bereich Lohnabrechnung.

Für finanziellen Rückenwind sorgt die Austro Holding des österreichischen Investors Dr. Erhard F. Grossnigg, die eine qualifizierte Minderheitsbeteiligung an der LGVsoft HR Dienstleistungen GmbH erwirbt. "LGVsoft bietet die idealen Voraussetzungen für ein Investment, einerseits ein traditionsreicher, sehr gut performender Geschäftsbereich mit vielen zufriedenen Kunden und darüber hinaus ein großes Zukunftspotential beim Outsourcing der Lohnabrechnung. Gemeinsam wollen wir das Unternehmen noch stärker nach vorne bringen", so Dr. Siegfried Mörz, Geschäftsführer der Austro Holding, zur Beteiligung.

Mit RZ-Lohn auf Erfolgskurs

Den Einstieg in den boomenden ASP- und BPO-Markt hat Infoniqa im Oktober 2009 durch die Übernahme des Lohnabrechnungs-Rechenzentrumsbetriebs (RZ-Lohn) von IBM geschafft. Heute werden bereits rund 20.000 Arbeitnehmer im ASP- und BPO-Betrieb abgerechnet. Dieser Wert soll in den nächsten Jahren vervielfacht werden.

Über Austro Holding GmbH


Die Austro Holding ist eine Beteiligungsgesellschaft unter Führung von Dr. Erhard F. Grossnigg (http://www.efgrossnigg.at), welche die Absicht verfolgt, Beteiligungen an mittelständischen, vorzugsweise österreichischen Unternehmen zu erwerben, diese Unternehmen aktiv und umfassend zu unterstützen sowie den Wert dieser Unternehmen nachhaltig zu entwickeln und zu steigern. Derzeit gehören u.a. Unternehmen wie Neudoerfler Office Systems, Deutz-Fahr Austria, Huber Holding oder Lohberger zum Beteiligungsportfolio der Austro Holding.

Infoniqa Holding AG

Als neue Subholding für den Bereich Lohnabrechnung werden die gesamten Aktivitäten im Bereich Payroll unter der LGVsoft HR Dienstleistungen GmbH gebündelt. Die neue Subholding setzt rund 7 Mio Euro mit Software und Dienstleistungen im Bereich Lohnabrechnung um und betreut rund 1000 Kunden in Österreich und Deutschland mit rund 800.000 Dienstnehmern.

Die Infoniqa Gruppe wurde 2006 gegründet und bietet als international tätige Software- und IT-Dienstleistungs-Gruppe mit ihren Tochterunternehmen an über zehn Standorten in Mitteleuropa innovative Softwareprodukte, qualifizierte Beratung sowie komplexe IT-Infrastruktursysteme für Unternehmen und Institutionen an. Der Fokus liegt in den Bereichen Lohnabrechnung und Personalmanagement, Informationsmanagement, IT-Infrastruktur sowie Business-Software. Mit ihren rund 200 Mitarbeitern betreut die Infoniqa Gruppe rund 3.000 Kunden. Der Umsatz lag im Geschäftsjahr 2009 bei rund 40 Mio. Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.