IT-Experten: „Keine Angst vor den neuen Reisepässen“

Neue Funkerkennungstechnik (RFID) ist eine große Chance

(PresseBox) (Erlangen, ) Ab November gibt es den neuen Reisepaß, der mit einem elektromagnetischen Speicherplättchen ausgestattet ist. Da auf diesem Chip zum Beispiel Name, Augenfarbe, Alter und auch biometrische Daten wie das Gesichtsbild und später auch die Fingerabdrücke gespeichert werden, haben viele Bürger Bedenken zur Sicherheit der „E-Pässe“. Wolfhart Grote, Geschäftsführer der Erlanger IT-Firma infolab, kann jedoch beruhigen: „Vor den neuen Reisepässen braucht niemand Angst zu haben. Wir haben uns eingehend mit der verwendeten Technik beschäftigt: Sie ist sicher. Darüber hinaus enthält sie ungeahnte Möglichkeiten für Anwendungen auf anderen Gebieten und ist damit eine Schlüsseltechnik der Zukunft, vor allem in der Logistik.“ Die neue Technik heißt RFID. Das ist die Abkürzung für englisch „Radio Frequency Identification“, was auf deutsch etwa Funkerkennung heißt.

RFID-Fachmann Grote erklärt: „Ein wirksamer Zugriffsschutz wehrt das unbemerkte Auslesen der gespeicherten Daten durch Unbefugte ab. Eine Verschlüsselung verhindert, daß während der Verbindung zwischen Chip und Lesegerät Daten abgehört werden können. Die Reichweite des Funkchips beträgt nur wenige Meter. Die Horrorvorstellung, daß die Pässe über Satelliten angepeilt und ausgespäht werden können, ist also völlig abwegig. Im Gegensatz zu einem Mobiltelefon, das Informationen darüber ausstrahlt, in welcher Funkzelle sich dessen Besitzer gerade aufhält, stellen die RFID-Chips kein geeignetes Überwachungsmittel dar.“

Grote rät, die neue Technik nicht als Gefahr, sondern als eine Chance für den Standort Deutschland anzusehen: „RFID wird sich schneller durchsetzen als viele erwarten.“ Die nächste Generation der Euro-Geldscheine, die bald ausgeliefert wird, ist zum Beispiel ebenfalls mit dieser Funktechnik ausgestattet. Auch der Vatikan rüstet seine Bibliotheken damit aus. Grotes IT-Firma infolab bereitet sich unterdessen auf die breite Einführung von RFID vor. In Zusammenarbeit mit dem Software-Ring führte sie in der Region eine ausführliche Marktumfrage durch. Dabei kam heraus, daß die Hälfte der befragten Unternehmen noch nichts von der neuen Technik gehört hatte. Derzeit bereitet infolab schon ein eigenes Pilotprojekt vor. Denn wer zu spät kommt, den bestraft bekanntlich das Leben.

Kontakt:
Thomas Paulwitz (Pressesprecher)
Thomas.Paulwitz@infolab.de
Mobiltelefon (0160) 94823446

infolab
Gesellschaft für Informatik-Anwendungen mbH
Loheweg 5, 91056 Erlangen
Telefon (09135) 955
Telefax (09135) 950
www.infolab.de

infolab GmbH

infolab ist ein Unternehmen für individuelle Software-Lösungen, was bereits aus der korrekten Firmenbezeichnung herauszulesen ist: infolab Gesellschaft für Informatik-Anwendungen mbH. Das „mbH“ steht ausnahmsweise für „mit besonderer Hingabe“. Ein kleiner Hinweis auf Qualität, die einfach die beste Philosophie der Welt ist.

1979 gegründet von Wolfhart Grote, dem geschäftsführenden Gesellschafter, Diplom-Mathematiker und Diplom-Informatiker und Liebhaber eines besonderen Arbeits-Domizils im Grünen, was 25 Spezialisten in frischer Luft zu speziellen Leistungen verhilft. Diesen Vorteil nutzen namhafte Unternehmen und Institutionen.

Als erstes mittelständisches Unternehmen wurde infolab 1995 nach DIN ISO 9001 zertifiziert. Dies unterstreicht das Bestreben nach Qualität und Sicherheit in Strategie, Realisierung und Anwendung. Ein fundiertes Erfahrungspotential über 25 Jahre, das von Echtzeitanwendungen in der Automatisierungstechnik bis zu Datenbanken im Büroumfeld reicht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.