Infineons neue HF-Transistoren auf Basis von Silizium-Germanium-Kohlenstoff bieten weltweit niedrigste Rauschwerte

(PresseBox) (München, ) Auf Basis seiner neuen Silizium-Germanium-Kohlenstoff-(SiGe:C) Prozesstechnologie bietet die neueste Generation der Heterojunction-Bipolar-Transistoren (HBTs) von Infineon Technologies AG derzeit die weltweit geringsten Rauschwerte für Silizium-basierte diskrete Transistoren. Die Transistoren der HBT-Familie mit der Bezeichnung BFP740 bieten Rauschwerte von nur 0,75 dB bei 6 GHz und hohe Verstärkung bis zu 19 dB bei 6 GHz. Infineons SiGe:C-Technologie ist für kosteneffektive und leistungsfähige Hochfrequenz (HF)-Halbleiter ausgelegt. Transistoren mit vergleichbaren HF-Parametern waren hierfür bisher nur in teurerer Gallium-Arsenid- (GaAs) Technologie verfügbar.

Die neuen SiGe:C-Transistoren eignen sich für den Einsatz in einer Vielzahl von HF- und drahtlosen Applikationen bis über 10 GHz hinaus. Zu den potenziellen Anwendungen zählen rauscharme Verstärker (LNAs), Mikrowellen-Oszillatoren und Verstärker für Standards wie GPS, WLAN (802.11a, b, g), WiMAX, drahtlose Telefone, UWB (Ultra Wide Band), Satelliten-TV-LNBs (Low Noise Blocks) und Satelliten-basierte Dienste wie zum Beispiel XM Radio, Sirius und DAB (Digital Audio Broadcasting).

„Die Einführung der Serie BFP740 ist ein weiterer bedeutender Schritt zur konsequenten Erweiterung unseres Portfolios an HF-Transistoren. Unsere neuen HBTs ermöglichen Entwicklern eine deutliche Leistungssteigerung, wobei Vorteile wie geringe Kosten oder Platz sparende SMT-Gehäuse erhalten bleiben“, sagte Michael Mauer, Leiter des Produktmarketing für Diskrete Siliziumbausteine bei Infineon Technologies. „Wir erfüllen die speziellen Anforderungen von Frontend-Anwendungen wie niedrige Rauschwerte und hohe Verstärkung. Deshalb sind unsere neuen HF-Bausteine die ideale Lösung für moderne drahtlose Applikationen bis zu 10 GHz und darüber.“

Die neuen HF-Transistoren von Infineon haben eine Transitfrequenz von 42 GHz und bieten derzeit die niedrigsten Rauschwerte im SiGe:C-Markt: 0,5 dB bei 1,8 GHz bzw. 0,75 dB bei 6 GHz. Mit einer hohen maximalen Verstärkung von Gms = 28 dB bei 1,8 GHz bis zu 19 dB bei 6 GHz und ihrer geringen Stromaufnahme sind die neuen diskreten HF-Bauelemente ideal für vielfältige HF- und drahtlose Applikationen, speziell WLAN. Infineon’s HBTs-Chips sind mit Gold metallisiert und daher extrem zuverlässig.

Der Silizium-Germanium-Kohlenstoff-Prozess

Ein besonderes Merkmal von Infineons Silizium-Germanium-Kohlenstoff-Prozesses ist der beträchtlich reduzierte Basis-Widerstand, der in den derzeit geringsten Rauschwerten für Silizium-basierte diskrete Transistoren resultiert. Darüber hinaus hat Infineon ein neues Verfahren zur drastischen Reduzierung der parasitären Masse-Induktivität entwickelt. Dieses neue Masse-Konzept ermöglicht hohe Verstärkungen bei höheren Frequenzen, wobei weiterhin bewährte und preiswerte Standard-Kunststoffgehäuse genutzt werden können.

Verfügbarkeit und Gehäuse

Die HBT-Serie BFP740 wird im Hochvolumen produziert und ist in folgenden Gehäusevarianten verfügbar: Standard-SOT343 (BFP740), Flatlead-TSFP-4 (BFP740F) und in einem besonders kleinen Leadless-TSLP-3 (BFR740L3), dessen Abmessungen nur 1,0 mm x 0,6 mm x 0,4 mm betragen.

Weitere Informationen unter: www.infineon.com/bfp740

Infineon Technologies AG

Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für Automobil-, Industrieelektronik und Multimarket, für Anwendungen in der Kommunikation sowie Speicherprodukte. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten über Landesgesellschaften in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 35.600 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2004 (Ende September) einen Umsatz von 7,19 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.