Bits and Bikes in Köln

INTERMOT Köln 2010 zu Gast auf der Gamescom

(PresseBox) (Köln/Essen, ) Raus aus den abgedunkelten Hallen der Computerspielemesse Gamescom. Rauf auf den INTERMOT-Motorrad- und Rollerparcours. Über 6.000 Digital-Kids besuchten den INTERMOT-Stand mit dem Motorradfahrsimulator und die Probefahr- und Fahrenohne-Führerschein-Parcours des Industrie-Verbandes Motorrad (www.ivm.de), der in Kooperation mit dem Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (www.biu-online.de) auf der Gamescom gastierte.

Rekordverdächtige 254.000 Besucher pilgerten während der Gamescom 2010 in die Messestadt Köln, um die neusten Kreationen der Soft- und Hardwarebranche und das vielfältige Unterhaltungsprogramm in der Domstadt zu genießen. Für viele von ihnen lauerte im Sattel einer Kawasaki Z 1000 die echte Herausforderung. Denn der Fahrsimulator des Instituts für Zweiradsicherheit (www.ifz.de) löste mit seiner ganz eigenen 3-D-Animation Begeisterung aus: Gas geben, bremsen, kuppeln, lenken, Kurven in echten Schräglagen erfahren und auf plötzliche Hindernisse reagieren. Die Anspannung bei diesem "Game" war für viele Probanden größer, als beim neuesten virtuellen Kick. Wer hier Appetit bekam, konnte draußen richtig loslegen: Aufsteigen und losfahren hieß das Motto. Sogar ohne Führerschein, dafür mit persönlichem Instruktor. Oder das Lieblingsbike aussuchen und auf dem

Probefahrparcours ein paar Runden drehen. Die meisten Teilnehmer zückten das Smartphone, wenn sie mit verklärtem Blick vom Bike stiegen, um sich die INTERMOT Köln 2010 vom 6. - 10. Oktober vorzumerken - als wohl größten temporären Test-, Probefahr- und Fahrenohne-Führerschein-Parcours der Welt. www.intermot.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.