Baufortschritt "Ludwig-Bölkow-Haus der Wirtschaft"

(PresseBox) (Schwerin, ) Die IHK weist Vorwürfe zurück, wonach frühzeitig bekannt gewesen sei, dass das Bauvorhaben "Ludwig-Bölkow-Haus der Wirtschaft" als Rohbau nicht rechtzeitig zur BUGA 2009 fertig gestellt sein werde. "Die IHK hat alles unternommen, was einem Auftraggeber zur rechtzeitigen Beauftragung bzw. auch zur Beschleunigung eines Bauvorhabens möglich ist", so Rothe auf die SVZ-Veröffentlichung vom 4. März 2009. "Durch die Anfechtung des Architektenvertrages und des Verfahrens vor der Vergabekammer Mecklenburg-Vorpommern gab es im Frühjahr 2007 eine Verzögerung von ca. drei Monaten", so Rothe weiter. Die damaligen Verantwortlichen in der Stadt Schwerin müssten sich zudem die Frage stellen lassen, warum zwischen dem Abschluss des Kaufvertrages im Dezember 2004, der anschließenden Gremienzustimmung erst im Sommer 2006 und der Grundbucheintragung Ende November 2006 nahezu zwei Jahre verstrichen sind!

Verzögerungen nach dem Baustart Anfang August 2008 gehen, so die IHK, ausschließlich auf das Konto der ausführenden Bauunternehmen. "Mit allen Vertragspartnern wurden Termine und Fristen fest vereinbart. Zusätzliche Schadensersatzverpflichtungen bei dann eintretenden und nicht von der IHK zu verantwortenden Verzögerungen sind dann die einzigen vertraglichen Druckmittel der IHK gegenüber den Bauunternehmen", so Rothe.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.