Lkw-Fahrer: Ab 10. September gilt zusätzliche Qualifikationspflicht

(PresseBox) (Wuppertal (Elberfeld), ) Wer künftig beruflich einen Lkw steuern möchte, für den reicht ab dem 10. September die Fahrerlaubnis nicht mehr aus. Fahrer, die den Führerschein ab diesem Datum erwerben, müssen zusätzlich eine Grundqualifikation absolvieren und eine Abschlussprüfung vor der IHK bestehen. Darauf weist die Industrie- und Handelskammer (IHK) Wuppertal-Solingen-Remscheid hin. Die Regeln des Berufskraftfahrerqualifikationsgesetzes gelten für alle Berufskraftfahrer, die Fahrzeuge über 3,5 Tonnen Gesamtgewicht steuern. Auch der reine Werksverkehr ist betroffen. Für Busfahrer gilt die neue Qualifikationspflicht bereits seit September 2008.

Für Fahrer die vor dem Stichtag 10. September ihren Führerschein erworben haben, besteht Besitzstand. Sie müssen aber im Personenverkehr spätestens bis zum 10. September 2013 und im Güterverkehr bis zum 10. September 2014 eine 35-stündige Weiterbildung absolvieren. Liegt am Stichtag kein Weiterbildungsnachweis vor, erlischt die gewerbliche Fahrerlaubnis.

Nähere Informationen zu den gesetzlichen Regelungen, Schulungsveranstaltern und Prüfungsterminen bei der bergischen IHK, Telefon (0202) 2490-605 (Christian Bruch) und 2490-606 (Wolfgang Westermann) oder unter www.wuppertal.ihk24.de, Dokumenten-Nr. 9871.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.