Informationsveranstaltung "Fördermöglichkeiten für Nano- und Materialinnovationen" am 8. Juli 2009 in Freiburg

(PresseBox) (Freiburg, ) Die Kreditfinanzierung von Innovationen wird immer schwieriger. Eigenkapitalwirksame öffentliche Zuschüsse für Forschung und Entwicklung gewinnen daher an Bedeutung.

Enterprise Europe der IHK Südlicher Oberrhein bietet am Mittwoch, 8. Juli 2009 in Freiburg eine Veranstaltung zu Förderhilfen für Nano- und Materialinnovationen an. Dabei werden die Fördermöglichkeiten im Rahmen des 7. EU-Forschungsrahmenprogramms sowie das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundes vorgestellt.

Das 7. Forschungsrahmenprogramm fördert u.a. Innovationen im Bereich der Nanotechnologien, Werkstoffe und neuen Produktionstechnologien. Durch ZIM können Innovationsprojekte von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mit bis zu 1.000 Beschäftigten mit Zuschüssen von bis zu 45% gefördert werden.

Die Veranstaltung informiert über die Förderbereiche, die Fördervoraussetzungen sowie die Projektantragstellung.

Zielgruppe der Veranstaltung sind Führungskräfte in Unternehmen mit Forschungs- und Entwicklungsvorhaben. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich.

Programm und Anmeldung bei: IHK Südlicher Oberrhein, Enterprise Europe, Lotzbeckstraße 31, 77933 Lahr, Christine Richmann, E-Mail: christine.richmann@freiburg.ihk.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.