Euroairport: IHK begrüßt Oettingers Grundsatzentscheidung zur Finanzierung der Eisenbahnanbindung

(PresseBox) (Freiburg, ) Die IHK Südlicher Oberrhein begrüßt die Erklärung von Ministerpräsident Oettinger zur finanziellen Beteiligung des Landes Baden-Württemberg an der geplanten Anbindung des EuroAirports Basel-Mulhouse-Freiburg an das Eisenbahnnetz. Eine Förderung in Höhe von zehn Millionen Euro sei grundsätzlich möglich, meldete das Staatsministerium gestern aus Stuttgart.

"Dies ist ein wichtiges politisches Signal", betont IHK Präsident Karlhubert Dischinger. Als expandierende Drehscheibe für den Personen- und Warenfernverkehr ist der Euroairport für die Infrastruktur des Wirtschaftsraums am Südlichen Oberrhein von zentraler Bedeutung. Eine Anbindung an das Eisenbahnnetz fördert die Weiterentwicklung des Flughafens und seine regionale Integration maßgeblich. Nichts lässt Regionen schneller zusammenwachsen als reibungsloser grenzüberschreitender Personen- und Warenverkehr. Von einer besseren Vernetzung aller Verkehrsträger profitiert daher auch der europäische Gedanke in der Oberrheinregion. Insofern ist diese Entscheidung auch ein weiteres ermutigendes Zeichen dafür, die engagierte Zusammenarbeit aller Beteiligten in der europäischen Metropolregion Oberrhein fortzuführen und damit dieses Schlüsselprojekt erfolgreich umzusetzen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.