Kunden vergeht die Lust auf Billiges

(PresseBox) (Siegen, ) Konsumenten verändern ihre Kaufgewohnheiten. Marketing-Professorin Hanna Schramm-Klein von der Universität Siegen bereitete die Mitglieder des Einzelhandelsausschusses der Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK) bei ihrer Herbstsitzung auf das künftige Kundenverhalten vor. Ihr Fazit: "Die Käufer sind preisorientiert, aber nicht um jeden Preis."

Die Konsumenten hätten - so die Referentin - "keine Lust mehr auf Billigware". Der Grund: Sie wüssten nicht, woher diese stamme: "Billigprodukte haben ein Vertrauensproblem." Mittelteure Produkte würden dagegen wieder beliebter. Laut Professorin Schramm-Klein findet vernünftige Qualität zu einem guten Preis wieder eine höhere Anerkennung: "Allerdings bleibt der Preis eine wichtige Orientierung. Er steht aber nicht mehr allein, sondern wird durch andere Werte wie Klimaverträglichkeit, Lifestyle und Sozialorientierung ergänzt."

Den Einzelhändlern empfahl sie, die richtigen Produkte zum rechten Zeitpunkt in der richtigen Form und am richtigen Ort anzubieten. Die Kundschaft wolle die Ware auf jeden Fall sofort: "Sogenannte Impulskäufe spielen immer noch eine ganz wesentliche Rolle." Doch auch die Rahmenbedingungen müssten stimmen: Das Ladenlokal muss bequem - am besten zu Fuß - zu erreichen sein." Dann sei der Kunde auch bereit, einen höheren Preis zu zahlen, wie sogenannte "Convenience-Shops" im Ausland und die Tankstellen-Shops in Deutschland seit Jahren zeigen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.