IHK Siegen meldet trotz besserer Auftragslage einen Anstieg der Insolvenzen: Die Krise hat späte Folgen

(PresseBox) (Siegen/Olpe, ) Der Aufschwung ist da - aber die knapp überstandene Wirtschaftskrise zeigt immer noch Wirkung: Im ersten Halbjahr 2010 stieg die Zahl der Unternehmensinsolvenzen im Bezirk der Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK) deutlich an. Insgesamt waren 98 Unternehmen mit 606 Beschäftigten betroffen. Das waren knapp 56 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Steigerung liegt über dem Landesdurchschnitt von 13 Prozent.

Besonders betroffen ist das Speditions- und Transportgewerbe: Im ersten Halbjahr 2009 hatten nur drei Unternehmen kapituliert, im gleichen Zeitraum 2010 waren es zehn - obwohl die Auftragslage der Transportunternehmer wieder Fahrt aufgenommen hat. Die zurzeit hohe Zahl der Insolvenzen ist laut IHK deshalb noch die Folge der zurückliegenden schwierigen Monate.

Die meisten Insolvenzen - jeweils 18 - gab es im Handel und im Gastgewerbe. 2009 waren es in beiden Branchen je 13. "Hier zeigt sich die seit Jahren angespannte Lage im Einzelhandel und im Gastgewerbe - insbesondere die Übernachtungszahlen bleiben hinter den Landeszahlen zurück", zieht Rudolf König gen. Kersting, für den Dienstleistungssektor zuständiger IHK-Geschäftsführer, Bilanz.

Erfreulich stabil ist die Lage im Verarbeitenden Gewerbe. Im gesamten Jahr 2009 hatten noch 19 Betriebe den Gang zum Insolvenzgericht antreten müssen - in der ersten Jahreshälfte 2010 waren es erst acht. Das Baugewerbe konnte die Zahl der Insolvenzen von 14 (1. Halbjahr 2009) auf jetzt 11 abbauen. Im Landesdurchschnitt stieg sie um knapp 15 Prozent an.

Insgesamt ist die heimische Wirtschaft - so die IHK - gut durch die Krise gekommen. Im Vergleich zum Landesdurchschnitt sei sie traditionell weniger anfällig: Auf 1000 Unternehmen kommen aktuell im Kreis Siegen-Wittgenstein 5,4 und im Kreis Olpe 6,6 Insolvenzen, in NRW sind es 7,8. Die IHK bezieht sich dabei auf die Zahlen des statistischen Landesamtes.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.