IHK-Ausbildungsumfrage: "Lehrstellenvolumen wird 2009 von hohem Niveau aus sinken"

(PresseBox) (Siegen, ) "Die Konjunkturkrise ist im IHK-Bezirk Siegen angekommen und sie wird sich auch auf den Lehrstellenmarkt auswirken, so IHK-Hauptgeschäftsführer Franz J. Mockenhaupt. Die Zeit immer neuer Lehrstellenrekorde ist vorerst vorbei. Die Region muss sich auf niedrigere Eintragungszahlen einstellen. Die zu erwartenden Rückgänge vollziehen sich jedoch von einem hohen Niveau aus. Das signalisieren auch die Ergebnisse einer breit angelegten Ausbildungsumfrage der IHK Siegen, an der sich insgesamt 576 Unternehmen beteiligten. 43 % der befragten Firmen gaben dabei an, im Jahre 2009 die Zahl der Ausbildungsanfänger gleich bleibend zu halten. 7 % wollen mehr einstellen als im Vorjahr, 14 % gaben an, weniger Auszubildende einzustellen. Die Zahl der Unternehmen, die weder 2008 noch 2009 Ausbildungsanfänger einstellten bzw. einstellen wollen, blieb mit 36 % gegenüber dem Vorjahr stabil (2007: 41%).

Besonderes Augenmerk richtete die IHK bei der Umfrage auf die Antworten aus der Industrie, da das verarbeitende Gewerbe traditionell den regionalen Löwenanteil bei der Ausbildung junger Menschen schultert. Ermutigend war dabei, dass immerhin 10 % der Industriebetriebe angaben, mehr Lehrlinge als im Vorjahr einstellen zu wollen (2008: 19 %) und die Zahl der Unternehmen, die in den Jahren 2008 und 2009 keine Ausbildungsanfänger aufgenommen haben bzw. einstellen wollen auf 23 % abgesunken ist (Vorjahr 25,5 %). Allerdings gab jedes 6. befragte Unternehmen an, in diesem Jahr einer geringeren Anzahl von Lehrlingen eine Chance geben zu wollen.

In der Tendenz dürfte es für junge Leute auch schwieriger werden, in der Bauindustrie eine Ausbildungsstelle zu finden. Hier plant kein einziges der befragten 30 Unternehmen in diesem Jahr höhere Einstellungsquoten. 60 % gaben hier ein gleich bleibendes Ausbildungsvolumen an, 16,7 % wollen weniger Lehrlinge einstellen. Ähnlich die Situation bei den befragten Dienstleistern, von denen lediglich 3,1 % mehr einstellen wollen. 31 % der Unternehmen planen ein gleich bleibendes Ausbildungsvolumen, knapp 12 % wollen weniger ausbilden. Bedenklich ist hier zudem, dass 54 % der befragten Dienstleistungsunternehmen angaben, weder 2008 Auszubildende eingestellt zu haben noch 2009 Ausbildungsanfänger einstellen zu wollen.

Insgesamt ist nach der Umfrage damit zu rechnen, dass sich im Jahre 2009 die Anzahl der von den IHK-zugehörigen Unternehmen bereitgestellten Lehrstellen in beiden Kreisen erstmals seit einiger Zeit wieder rückläufig gestaltet. Bei der Bewertung dieses Sachverhaltes sollte man nach Auffassung von Klaus Gräbener, für den Bereich Aus- und Weiterbildung zuständiger Geschäftsführer der IHK Siegen, jedoch Augenmaß bewahren. Die zu erwartenden Rückgänge vollzögen sich von einem ausgesprochen hohen Niveau aus. Schließlich seien im Jahre 2008 2536 betriebliche Lehrverträge in Industrie und Handel geschlossen worden - so viel wie zuletzt im Jahre 1988.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.