Wirtschaft in Ostbrandenburg im Abschwung

Fast alle Branchen befinden sich in einer schwierigen Lage

(PresseBox) (Frankfurt, ) Die wirtschaftliche Entwicklung der Unternehmen in Ostbrandenburg hat sich seit Herbst 2008 deutlich verschlechtert. Das hat die traditionelle Konjunkturumfrage der IHK Ostbrandenburg ergeben. "Die gegenwärtige Situation ist so schwierig wie zuletzt im Jahr 2002", sagt IHK-Volkswirt Robert Radzimanowski. Vom Abwärtstrend sind nahezu alle Branchen betroffen. Lediglich der Handel schätzt seine Lage noch positiv ein. "Die Industrie spürt eine deutlich rückläufige Binnen- und auch Exportnachfrage, und das Baugewerbe leidet unter dem Wetter und den sinkenden Investitionen."

Die Ostbrandenburger Unternehmen blicken mit wenig Optimismus in die Zukunft. Jede zweite Firma erwartet in den nächsten Monaten einen ungünstigen Geschäftsverlauf. "Die geringen Auftragsvorläufe und Stornierungen sind die Hauptgründe für die negativen Erwartungen", sagt Radzimanowski.

In den kommenden Monaten wird sich in Ostbrandenburg die Lage am Arbeitsmarkt verschärfen. "Aufgrund der konjunkturellen Abschwächung rechnen mehr Unternehmen mit einem Beschäftigungsabbau als mit einer Zunahme."

Für die traditionelle Konjunkturumfrage hat die IHK Ostbrandenburg im Januar über 350 Unternehmen der Region zu ihrer gegenwärtigen und künftigen Wirtschaftslage befragt. Die detaillierten Ergebnisse sind unter www.ihk-ostbrandenburg.de im Internet veröffentlicht.

Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg

Die IHK Ostbrandenburg ist die größte Interessenvertretung der Wirtschaft zwischen Schwedt und Eisenhüttenstadt, zwischen Berlin und der Oder.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.