Rechtsextremismus - eine Gefahr für die Wirtschaft

IHK-Veranstaltung in Frankfurt (Oder) informiert Händler am 1. Juni über Verhalten bei rechtsextremer Gewalt im eigenen Geschäft

(PresseBox) (Frankfurt (Oder), ) Was können Händler bei rechtsextremer Gewalt tun? Wie sollten sie sich bei rechtsextremer Gefahr verhalten? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es in der Veranstaltung "Rechtsextremismus - eine Gefahr für die Wirtschaft", die für eine weltoffene Unternehmenskultur wirbt und sich speziell an Einzelhändler wendet.

Die kostenlose Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Ostbrandenburg und des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg e.V. gibt einen Überblick über die rechtsextremistischen Strukturen und Formen in Ostbrandenburg, ihre äußeren Erscheinungsformen und zeigt juristische Ansätze sowie verschiedene Handlungsmöglichkeiten auf. Die Referenten Robin Kendon und Ray Kokoschko vom Mobilen Beratungsteam (MBT) Frankfurt (Oder) informieren darüber, wie die Händler mit Rechtsextremismus im eigenen Geschäft oder im Alltag umgehen sollten und besprechen individuelle Probleme und Erfahrungen mit den Teilnehmern.

Die Veranstaltung findet am 1. Juni 2010 in der Zeit von 19 bis 21 Uhr in der IHK Ostbrandenburg, Puschkinstraße 12 b, 15236 Frankfurt (Oder), Raum 501, statt. Interessierte Händler werden gebeten, sich bis zum 28. Mai bei Robert Nowak unter 0335 5621-1412 oder nowak@ihkostbrandenburg.de anzumelden.

Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg

Die IHK Ostbrandenburg ist die größte Interessenvertretung der Wirtschaft zwischen Schwedt und Eisenhüttenstadt, zwischen Berlin und der Oder.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.