IHK-Ausbildungsumfrage 2009

Viele Unternehmen nutzen bei der Azubi-Suche die Angebote der IHK / Ausbildungssituation in der Region stabil

(PresseBox) (Frankfurt, ) Insgesamt 62 Unternehmen hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Ostbrandenburg im Rahmen der Ausbildungsumfrage 2009 zum Thema Aus- und Weiterbildung befragt. Die Ergebnisse ermöglichen ein wertvolles Stimmungsbild: In der aktuellen Ausbildungsumfrage gaben 70,9 Prozent der Befragten an, genauso viele Ausbildungsplätze anzubieten wie im Jahr 2008, 5,5 Prozent der Unternehmen stellen mehr und 23,6 Prozent der Unternehmen weniger Ausbildungsplätze zur Verfügung als im Vorjahr. Nur bei einem Viertel der Betriebe haben die diesjährigen Geschäftserwartungen entscheidenden Einfluss auf die Anzahl der angebotenen Ausbildungsplätze, bei den übrigen Befragten sind andere Kriterien entscheidend.

Fast 60 Prozent der befragten Unternehmen melden ihre offenen Ausbildungsplätze der Agentur der Arbeit. Außerdem griffen die Betriebe bei der Azubi-Suche - bei dieser Frage waren Mehrfachnennungen möglich - auf Angebote der IHK (65,5 Prozent), das Internet (47,3 Prozent) sowie die regionalen Medien (38,2 Prozent) zurück.

"Die Unternehmen haben die Angebote der IHK gut angenommen, etwa die Online-Lehrstellenbörse der IHK unter www.ihk-ostbrandenburg.de oder den Bewerber-Check, der Kenntnisse und Fähigkeiten der Bewerber testet", sagt Ulrich Lehmann, Leiter Aus- und Weiterbildung bei der IHK Ostbrandenburg.

Bereits im vergangenen Jahr spürten die Ostbrandenburger Unternehmen die rückläufigen Schulabgängerzahlen: Nur 66,1 Prozent der Befragten konnten alle angebotenen Ausbildungsplätze besetzen, im Jahr 2007 waren es noch 80 Prozent. Die Unternehmen wollen dem zu erwartenden Fachkräftemangel mit einem größeren Angebot an Ausbildungsplätzen, der Rekrutierung der benötigten Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt und mit betrieblicher Weiterbildung begegnen. "Die Weiterbildung von Beschäftigten sichert dank Konjunkturpaket II die Mitarbeiterbindung und die Kompetenz für die Herausforderungen in und nach der Krise", betont Ulrich Lehmann.

Die vollständigen Ergebnisse der Ausbildungsumfrage 2009 sind auf der Internetseite (http://www.ihk-ostbrandenburg.de/content/artikel/14489.html) der IHK Ostbrandenburg zu finden.

Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg

Die IHK Ostbrandenburg ist die größte Interessenvertretung der Wirtschaft zwischen Schwedt und Eisenhüttenstadt, zwischen Berlin und der Oder.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.