IHK startet Befragung zu Investitionshemmnissen

(PresseBox) (Osnabrück, ) Die IHK Osnabrück-Emsland möchte Investitionshemmnisse identifizieren, die zu Verzögerungen oder gar zur Aufgabe von Investitionsvorhaben in der Region geführt haben. Dafür hat die IHK jetzt eine Befragung von knapp 800 Unternehmen im Raum Osnabrück-Emsland-Grafschaft-Bentheim gestartet.

"Es soll für Unternehmerinnen und Unternehmer weiterhin attraktiv sein, in unserer Wirtschaftsregion zu investieren", erläutert IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf das Ziel der Befragung. Die Ergebnisse sollen helfen, unternehmerische Vorhaben künftig noch besser zu unterstützen. Investitionshemmnisse wie mangelnde Finanzierung, Probleme im Umgang mit Behörden oder Vorbehalte in der Öffentlichkeit sollen möglichst frühzeitig beseitigt werden.

Die Umfrage ist der Start einer IHK-Investitionsinitiative. Im weiteren Verlauf sollen unter anderem erfolgreiche Investitionsprojekte in der Region aufgesucht und der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Unternehmen, die von der IHK noch nicht angeschrieben wurden, sich aber gerne an der Befragung beteiligen möchten, wenden sich bis zum 16. August 2010 an die IHK, Andreas Meiners, Tel.: 0541 353-245 oder E-Mail: meiners@osnabrueck.ihk.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.