IHK: Verkehrsgewerbe optimistisch

(PresseBox) (Osnabrück, ) "Von der Wirtschaftskrise war die Verkehrswirtschaft besonders stark betroffen. Jetzt schaut die Branche wieder optimistisch in die Zukunft", stellt Eckhard Lammers, IHK-Geschäftsführer für den Bereich Standortentwicklung, mit Blick auf die aktuellen Zahlen der IHK-Konjunkturumfrage fest. Sowohl die derzeitige Lage als auch die Erwartungen der Unternehmen haben sich deutlich verbessert.

"Die anziehende Konjunktur im Produzierenden Gewerbe und der Außenhandel erfordern jetzt zusätzliche Transportkapazitäten", so Lammers weiter. Auf manchen Relationen ist der Transportraum schon wieder knapp. Jedes zweite befragte Unternehmen gibt an, dass sich Umsatz und Ertragslage verbessert haben. Fast jedes dritte Unternehmen plant, seine Investitionen auszuweiten.

Die Verkehrskonjunktur schwenkt damit wieder auf den langjährigen Wachstumspfad ein. "In dieser Situation darf die Verkehrsinfrastruktur keine Wachstumsbremse werden. Nach dem Auslaufen der Konjunkturprogramme muss das Investitionsvolumen in die Verkehrsinfrastruktur jetzt verstetigt und langfristig auf hohem Niveau gesichert werden", betont Lammers. Die IHK-Organisation habe der Bundesregierung deshalb unter anderem vorgeschlagen, die Einnahmen aus der Lkw-Maut zukünftig zweckgebunden für den Fernstraßenausbau zu verwenden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.