IHK: Schutz vor dem Ideenklau

(PresseBox) (Osnabrück, ) "Wer eine Erfindung gemacht hat, sollte damit zunächst möglichst vertraulich umgehen", rät IHK-Innovationsexperte Andreas Meiners. Denn neben der Gefahr eines Diebstahls der Ideen durch Dritte stünde auch bereits eine vorgezogene Veröffentlichung einer späteren Patentanmeldung entgegen. "Ohne ein Patent oder Gebrauchsmuster ist die Erfindung dann regelmäßig nicht mehr wirtschaftlich nutzbar", so Meiners.

Die IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim lädt daher Unternehmer und private Erfinder im kommenden Jahr wieder regelmäßig zur IHK-Patentberatung ein. Der erste Sprechtag findet statt am 3. Januar 2012 in Osnabrück. In jeweils halbstündigen Einzelgesprächen können die Teilnehmer vertraulich mit einem Patentanwalt über ihre Erfindung sprechen, ohne die Neuheit zu gefährden. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Anmeldung (noch bis 2. Januar 2012): IHK, Ilona Busemann, Tel. 0541 353-268 oder E-Mail: busemann@osnabrueck.ihk.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.