IHK: Energiewende fordert regionale Unternehmen heraus

(PresseBox) (Osnabrück, ) "Die Preissteigerungen und die Versorgungssicherheit bei der Energie- und Rohstoffversorgung stellen die Unternehmen in der Region Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim vor große Herausforderungen", meint Eckhard Lammers, IHK-Geschäftsführer für den Bereich Standortpolitik, mit Blick auf das aktuelle IHK-Unternehmensbarometer "Energie und Rohstoffe". Während bundesweit 86 % der befragten Unternehmen steigenden Energiepreisen eine wachsende Bedeutung beimessen, so sind es regional sogar 93 %. Auch im Bereich Rohstoffe sieht es ähnlich aus: Drei Viertel der Unternehmen sorgen sich hier bundesweit um die steigenden Preise, regional sind es aufgrund des vergleichsweise großen Industrieanteils sogar neun von zehn.

Die Unternehmen stellen sich auf die veränderte Lage ein. Sie schließen z. B. langfristige Lieferverträge ab, suchen nach neuen Lieferanten oder planen den Aufbau eigener Energieversorgungskapazitäten. Die Unsicherheit und die teilweise unkalkulierbaren Mehrkosten schmälern jedoch die Attraktivität des Standortes Deutschland. "Die Politik darf die Schraube nicht überdrehen. Die Betriebe benötigen schnellstens verlässliche Rahmenbedingungen, um im globalen Wettbewerb erfolgreich zu bestehen", so Lammers weiter. Andernfalls drohten weitreichende Produktionsverlagerungen bis hin zu Betriebsschließungen. So gab bundesweit jedes fünfte Industrieunternehmen an, dass es Kapazitäten verlagern will oder sogar bereits verlagert hat.

Die wichtigste politische Forderung der Unternehmen ist, die öffentliche Akzeptanz für den Ausbau der Stromnetze zu stärken (92 %). 85 % wünschen sich, dass sich die Rahmenbedingungen für neue Technologien verbessern, 76 % möchten, dass die deutsche Energiepolitik wieder stärker in den europäischen Kontext eingebettet wird. Für die Reduzierung der staatlichen Abgaben auf den Strompreis plädieren 64 %. Die andiskutierte Einführung einer europaweiten Rohstoffsteuer hingegen wird mit großer Mehrheit als nicht sinnvoll erachtet.

Die IHK-Organisation hat das Jahr 2012 unter das Jahresthema "Energie und Rohstoffe für morgen" gestellt. In der Region sind zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen dazu geplant. Die Auftaktveranstaltung findet am 2. Februar 2012 in der IHK statt.

Weitere Informationen: www.osnabrueck.ihk24.de (Dok.-Nr. 120115).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.