Ehlers: Die nächste Krise kommt bestimmt

Finanzexperte zu Gast beim IHK-Mittagsgespräch

(PresseBox) (Osnabrück, ) "Die Konjunktur hat auch in der Region Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim die Krise hinter sich gelassen. Doch auch in Zukunft werden wir uns von den Entwicklungen der nationalen und internationalen Finanzmärkte nicht abkoppeln können." Dies erklärte IHK-Präsident Gerd-Christian Titgemeyer jetzt im Rahmen eines IHK-Mittagsgesprächs zur aktuellen Finanzmarktentwicklung.

Nach Einschätzung von Werner Ehlers, Präsident der Hauptverwaltung Hannover der Deutschen Bundesbank, sind die Voraussetzungen für stabiles Wachstum derzeit gut: "Wir sehen weder eine Tendenz zur Deflation noch zur Inflation", sagte Ehlers. Auch für eine flächendeckende Kreditklemme gebe es aktuell keine Anzeichen. Doch Ehlers warnte auch vor verfrühter Konjunktureuphorie: "Trotz der Erholung ist es zu früh, einfach wieder zur Tagesordnung überzugehen. Es gibt weiterhin Risiken", erklärte der Bankexperte. Aus Sicht von Ehlers zählten dazu insbesondere überbordende Staatsschulden in mehreren EU-Staaten sowie die ungelösten Probleme mancher Finanzinstitute. Mit Blick auf die Griechenland-Krise bemängelte Ehlers, dass der EU ein geordnetes Verfahren fehle, um mangelhafte Haushaltsdisziplin konsequent bis hin zum Staatsbankrott zu sanktionieren. Der gegenwärtige Stabilitätspakt sei offensichtlich zu wenig wirksam.

Defizite machte Ehlers auch bei den zahlreichen Vorschlägen zur Regulierung des Finanzsektors aus: "Bei vielen Ansätzen wie der Bankenabgabe oder der Finanztransaktionssteuer ist völlig unklar, wie die konkrete Umsetzung erfolgen soll." Der Finanzexperte warnte davor, Regeln zu erlassen, die in erster Linie für mehr Bürokratie sorgen. Er empfahl, sich zunächst auf die Umsetzung von Basel III zu konzentrieren, um Banken besser gegen künftige Krisen zu rüsten. Denn: "Die nächste Krise kommt bestimmt", so Ehlers. Sie werde aber vermutlich an einer anderen Stelle im Finanzsystem ausbrechen als die vorherige.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.