Spitzenleistungen in der Ausbildung

118 junge Fachkräfte ausgezeichnet

(PresseBox) (Nürnberg, ) Die Besten unter den Auszubildenden des Prüfungsjahrganges 2009/2010 standen bei einer Feierstunde in der IHK Akademie Mittelfranken im Mittelpunkt. IHK-Präsident Dirk von Vopelius zeichnete 118 junge Kaufleute und Facharbeiter aus, die in ihren Ausbildungsberufen Spitzenleistungen erzielt haben. "Qualifizierter Nachwuchs und ein Bildungssystem auf hohem Niveau sind unerlässlich. Wir benötigen gut ausgebildete Leistungsträger in allen Bereichen, die für unsere Wertschöpfung wichtig sind. Nur so können wir auf Dauer unsere Spitzenposition behaupten, Arbeitsplätze sichern und neue schaffen," sagte von Vopelius. Einen besonderen Dank sprach er den Unternehmen und Ihren Ausbildern aus, die den Azubis das notwendige betriebspraktische Rüstzeug vermittelt haben. Die ausgezeichneten 44 Kaufleute und 74 Facharbeiter haben ihre Ausbildung in ihren Berufen bzw. Fachrichtungen als Beste, zumeist mit der Gesamtnote "sehr gut", mindestens aber mit "gut" absolviert. Insgesamt hatten 10 302 Prüflinge an den IHK-Abschlussprüfungen im Winter 2009/2010 und im Sommer 2010 teilgenommen.

13 der Absolventen hatten in ihrem Ausbildungsberuf die beste Leistung im Freistaat erreicht und wurden als "Bayerische Meister" besonders geehrt:

- Ertel Peter, Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik, Geobra Brandstätter GmbH & Co. KG, Dietenhofen
- Manthey Jan, Elektroniker für Automatisierungstechnik, Robert Bosch GmbH, Ansbach
- Rothe Claudia, Elektronikerin für Gebäude- und Infrastruktursysteme, STRABAG Property and Facility Services GmbH, München
- Foistner Jörg, Fachkraft für Lebensmitteltechnik, Altmühltaler Mineralbrunnen GmbH & Co. KG, Treuchtlingen
- Kühn Florian, Fachkraft für Schutz und Sicherheit, Einsatzbereich: Objekt- und Anlagenschutz, ESS-Erlanger Sicherheitsservice GmbH, Erlangen
- Herlinski Alexander, Gerätezusammensetzer
- Acikgöz Yasin, Kabeljungwerker, LEONI elocab GmbH, Georgensgmünd
- Kupka Alexander, Kaufmann für Bürokommunikation, Brunner NE-Metalle GmbH, Rückersdorf
- Soroka Christine, Kauffrau im Groß- und Außenhandel, Fachrichtung Außenhandel, Primondo Management Service GmbH, Nürnberg
- Strobelt Jonas, Mikrotechnologe, Friedrich-Alexander-Universität Lehrstuhl für Elektronische Bauelemente, Erlangen
- Barnasch Sebastian, Produktionskraft Chemie, Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG, Fürth
- Betz Susanne, Textillaborantin, TVU Textilveredlungsunion GmbH & Co., Leutershausen
- Hirsch Johannes, Werkzeugmechaniker, Rehau AG + Co., Feuchtwangen

Die Einser-Absolventen können sich für das Begabten-Förderprogramm des Bundesbildungsministeriums bewerben. Für Mittelfranken stehen 80 Plätze zur Verfügung. Die Stipendiaten werden drei Jahre lang mit jährlich 1 700 Euro für anspruchsvolle, berufliche Weiterbildungsmaßnahmen gefördert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.