IHK informiert über die Zukunft der "Elektro-Mobilität"

(PresseBox) (Pforzheim, ) Die Antriebe für Mobilität und die dazu erforderlichen Energiekonzepte werden sich drastisch verändern. Über alternative Techniken und Systeme informiert die IHK Nordschwarzwald bei einer Vortragsveranstaltung zum Thema "Die Zukunft der E-Mobilität". Wie stellen wir sicher, dass Mobilität bezahlbar bleibt? Wie sieht das Antriebskonzept von morgen aus? Wie entwickeln wir die Schlüsselkomponenten in Deutschland? Diese und viele weitere Fragen werden beantwortet und können in den Diskussionen mit namhaften Experten am Mittwoch, 5. Mai 2010, 17.30 Uhr, im IHK-Haus in Pforzheim vertieft werden.

Prof. Dr. Werner Tillmetz, Vorstand des Zentrums für Sonnenenergie und Wasserstoffwirtschaft in Ulm und Prof. Dr. Martin Wietschel, Leiter des Geschäftsfelds Energiewirtschaft des Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung in Karlsruhe, erläutern in ihren Vorträgen, was sich in der Produktion ändert, welche Qualifikationen zukünftig benötigt oder welche Energiekonzepte entwickelt und als realistisch eingeschätzt werden.

"Viele Unternehmen unserer Region sind geradezu prädestiniert, ihre vielfältigen Kompetenzen in diese neuen Technologiefelder einzubringen, vorhandenes Wissen und Synergien zu nutzen und mit Zukunftslösungen neue Märkte zu erschließen, die gerade jetzt neu entstehen, neu aufgeteilt werden und neue Chancen bieten", kommentiert IHK-Präsident Burkhard Thost, der die Veranstaltung eröffnen wird.

Die Technologien für elektrische Antriebe, Energiespeicher und Netzinfrastruktur sind in ihren Grundlagen entwickelt. Allerdings besteht an zahlreichen Stellen noch Forschungs-, Optimierungs- und Vernetzungsbedarf, vor allem in der Schlüsseltechnologie der Batteriespeicher. Mit alternativen Antriebskonzepten werden Komponenten verbaut, die neues Fachwissen in den Betrieben und in der Ausbildung erfordern. Auch eine neue Infrastruktur im öffentlichen Raum muss aufgebaut werden. Elektromobilität eröffnet Unternehmen und Kommunen somit nicht nur Chancen, sondern stellt sie auch vor große Herausforderungen.

Alle Interessierten sind herzlich zum Besuch der Veranstaltung eingeladen. Anmeldung unter der Info-Hotline 07231/201-0. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.