IHK-Seminar "Neuro-Leadership": Was Gehirnforschung mit Führung zu tun hat

(PresseBox) (Krefeld, ) Gefühle einerseits und logisches Denken andererseits bilden die Grundlage für unser Verhalten. Wie kommt es aber in unserem Gehirn zu Entscheidungen und Verhaltensweisen? Personalverantwortliche, die diese Frage beantworten können, verstehen ihre Mitarbeiter nicht nur besser, sondern führen sie auch effektiver. Was Gehirnforschung mit Führung zu tun hat, lernen die Teilnehmer des Führungs-Aufbauseminars der IHK Mittlerer Niederrhein "Neuro-Leadership: Führen mit Geist und Gehirn" am 27. und 28. Februar, jeweils 9 bis 16.30 Uhr, in der IHK am Nordwall 39 in Krefeld.

"Neuro-Leadership" ist in den USA ein gängiger Begriff. Er steht für die Praxis, die Erkenntnisse aus der Forschung auf das Führen von Mitarbeitern zu übertragen. Die Seminar-Teilnehmer lernen zwölf Erfolgsprinzipien kennen, die sich aus den Erkenntnissen der Hirnforschung ableiten lassen. "Neuro-Leadership ist keine Sammlung von Psycho-Methoden, sondern vielmehr ein wissenschaftliches Grundgerüst für den Einsatz von Führungstechniken", erklärt Dozent Florian Langner.

Erste Führungserfahrungen werden für die Teilnahme an dem 16 Unterrichtsstunden umfassenden Seminar (Kosten: 395 Euro) vorausgesetzt. Anmeldung und Information unter Tel. 02151 635-455 (E-Mail: bildung@krefeld.ihk.de).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.