Stipendieninitiative gut angelaufen

Aktion geht in die nächste Runde

(PresseBox) (Magdeburg, ) Bei der feierlichen Übergabe der Stipendien heute in der Industrie- und Handelskammer, konnte eine positive Bilanz gezogen werden. " 30 Unternehmen beteiligen sich an der Aktion, sie loben 69 Stipendien aus. Ein mehr als zufriedenstellendes Ergebnis. Die Firmen haben es verstanden, sich vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels ihre eigenen Fachleute heranzuziehen und was noch viel wichtiger ist, sie an die Firma und somit auch an diese Region zu binden", lobte der Präsident der Industrie- und Handelskammer Magdeburg, Klaus Olbricht, in seiner Ansprache das hervorragende Engagement der Unternehmerinnen und Unternehmer.

"Die Resonanz ist so gut, dass wir die Stipendieninitiative fortführen und am heutigen Tag den Startschuss für die nächste Runde geben. Studenten und Studentinnen können sich also ab sofort für 2009 um die Stipendien bewerben", so Olbricht weiter.

Die Stipendieninitiative ist vor knapp einem Jahr von den Industrie- und Handelskammern Sachsen-Anhalts vom Land übernommen worden.

Ziel der Vergabe von Stipendien durch Unternehmen an Studenten und Studentinnen verschiedener Fachrichtungen ist es, rechtzeitig qualifizierte Fach- und Führungskräfte für unsere Unternehmen zu gewinnen. Hintergrund ist der verstärkte Fachkräftemangel, der sich in den vergangenen Monaten in unserem Land immer mehr abzeichnet. Ein Drittel der Unternehmen können laut IHK-Umfrage freie Stellen nicht sofort besetzen. Gefragt sind nach gewerblich-technischen Facharbeitern vor allem Akademiker. Ursachen dafür sind der demografische Wandel aber auch die verbesserte wirtschaftliche Lage. Am stärksten zu spüren bekommen das die kleinen und mittelständischen Firmen. Um junge begabte Akademiker an Unternehmen im Land Sachsen-Anhalt zu binden, wurde deshalb die Stipendieninitiative gestartet.

Bei der "Stipendieninitiative" stellen Firmen Studenten und Studentinnen ein Stipendium zur Verfügung. Im Gegenzug verpflichtet sich der Stipendiat, im Anschluss an das Studium für eine gewisse Zeit zu branchenüblichen Konditionen im stipendiengebenden Unternehmen zu arbeiten. Die Modalitäten der Stipendien werden individuell zwischen Unternehmen und Stipendiat/in abgesprochen. Ganz nebenbei steigt damit auch der Bekanntheitsgrad der beteiligten Firmen. Ein nicht ganz unerheblicher Marketingeffekt.

Folgende Stipendienmodelle gibt es:

- Komplett-Stipendium: Ab dem ersten Semester, Dauer maximal Regelstudienzeit
- Stipendium Dual: Gekoppelt an ein duales Studium (mit Ausbildung im Stipendium gebenden Unternehmen), ab dem ersten Semester, Dauer maximal Regelstudienzeit
- Vordiplom-Stipendium: Ab dem Vordiplom/der Zwischenprüfung: Dauer maximal Regelstudienzeit (Eine Bewerbung für eine oder mehrere Stipendienarten ist möglich).

Über die Internetplattform der IHK Magdeburg www.magdeburg.ihk.de und dem Link zur Stipendieninitiative können sich die Unternehmen eintragen und Studenten und Studentinnen sich bewerben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.