Stellungnahme zum Rücktritt von Ministerpräsident Roland Koch

(PresseBox) (Frankfurt, ) "In mehr als zehn Jahren als hessischer Ministerpräsident hat Roland Koch wesentlich dazu beigetragen, das Land Hessen als international attraktiven Wirtschaftsstandort neu zu positionieren. Unter seiner Führung hat sich die schwarzgelbe Koalition als Krisenmanager in der schwersten Wirtschaftskrise der Nachkriegsgeschichte bewährt. Das hessische Konjunkturpaket hilft, die Folgen der Wirtschaftskrise abzuschwächen. Mit Ausgaben für Bildung und Infrastruktur wurde nachhaltig in die Zukunft Hessens investiert", sagt Dr. Mathias Müller, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft hessischer IHKs. Koch sei in den vergangenen Jahren stets ein verlässlicher Partner der Wirtschaft gewesen, der mit viel Engagement die Prosperität und Zukunftsfähigkeit des Landes Hessen vorangetrieben habe.

Nach dem Rückzug Kochs aus der Politik fordert Dr. Müller eine reibungslose Übergabe der Amtsgeschäfte an den nachfolgenden hessischen Ministerpräsidenten. "Auch unter neuer politischer Führung muss die Konsolidierung des hessischen Landeshaushalts oberste Priorität einnehmen", sagt Dr. Müller.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.