Vergabe öffentlicher Aufträge in Thüringen erleichtert

Geänderte Richtlinie tritt heute in Kraft / IHK warnt vor Missbrauch / Verwaltungen sollten Bieterdatenbank nutzen

(PresseBox) (Erfurt, ) Die Vergabe öffentlicher Aufträge im Freistaat soll beschleunigt werden. Dazu sind die Wertgrenzen im Bereich Bau von 100.000 auf eine Million Euro sowie bei Lieferungen und Leistungen von 40.000 auf 100.000 Euro angehoben worden. Doch die ab heute gültige neue Thüringer Vergabe-Mittelstandsrichtlinie bringt nach Ansicht der Erfurter Industrie- und Handelskammer (IHK) nicht nur Vorteile mit sich.

"Publizitätspflichtige Ausschreibungen sind nun erst bei größeren Aufträgen ab dem Erreichen der neuen Wertgrenzen zwingend", informiert IHK-Hauptgeschäftsführer Gerald Grusser über die Neuregelung, die damit auch unlauterem Wettbewerb Tür und Tor öffnen könnte. Denn trotz der zu erwartenden Entbürokratisierung befürchten kleine und mittlere Unternehmen eine massive Einschränkung des freien Wettbewerbs. "Ohne das Verfahren der öffentlichen Ausschreibung sinken deren Chancen gegen markterfahrene Konkurrenten erheblich", warnt der IHK-Chef.

Die Zeitersparnis würde vor allem die öffentlichen Auftraggeber entlasten, die sich ihre Vertragspartner bis zu einem Auftragsvolumen von einer Million Euro im Bereich Bau bzw. 100.000 Euro bei Lieferungen und Leistungen in Zukunft ohne große Einschränkungen selbst aussuchen könnten. Dementsprechend leide laut Grusser die Transparenz der Auftragsvergabe.

Nur wenige Rechtsgebiete sind derart kompliziert wie das deutsche Vergaberecht. In kostenfreien Informationsveranstaltungen will die Erfurter Kammer deshalb die neuen Regelungen erläutern sowie die Vorzüge der Bieterdatenbank für Vergabestellen und ausschreibungsinteressierte Unternehmen aufzeigen.

Start ist der 16. März 2009 in der BIC-Nordthüringen GmbH in Nordhausen.

Anmeldung bei der IHK unter +49 (3631) 908210

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.