Großer Preis des Mittelstandes – Nominierungsfrist beginnt

IHK ist Servicestelle für das Saarland

(PresseBox) (Saarbrücken, ) Mit einer nationalen Auszeichnungsgala in Berlin ging der Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstands 2005“ Ende Oktober erfolgreich zu Ende. Insgesamt 2.519 Nominierungen durch mehr als 1.000 Institutionen in allen 16 Bundesländern bedeuteten eine neue Rekordmarke für den großen deutschen Mittelstandspreis.

Ab sofort können Unternehmen für die neue Wettbewerbsrunde nominiert werden. Gefragt sind besondere Leistungen in den fünf Preiskategorien „Gesamtentwicklung des Unternehmens“, „Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen“, „Modernisierung und Innovation“, „Service, Kundennähe, Marketing“ sowie „Engagement in der Region“. Noch bis zum 31. Januar 2006 haben Politik, Wirtschaft und Verwaltung, Kammern, Verbände und Vereine nun die Möglichkeit, erfolgreiche Unternehmen ihrer Region für den „Großen Preis des Mittelstandes 2006“ vorzuschlagen. Eine Selbstnominierung ist ausgeschlossen.

Die IHK Saarland hat eine von bundesweit 26 Servicestellen zum Großen Preis des Mittelstandes eingerichtet. Hier können Interessenten nähere Informationen zum Wettbewerb, insbesondere zum Nominierungsverfahren und den Preiskriterien erhalten. Ansprechpartner ist Dr. Mathias Hafner, Telefon 0681/9520-300. Mehr Informationen zur Oskar-Patzelt-Stiftung und zum „Großen Preis des Mittelstandes“ finden sich unter www.oppt.de. Dort steht auch ein Nominierungsformular zum Download bereit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.