IHK-Konjunkturumfrage: Wirtschaft im Aufwärtstrend

(PresseBox) (Cottbus, ) Die gewerbliche Wirtschaft in Südbrandenburg ist im Aufwärtstrend. Das ergab die Konjunkturumfrage Herbst 2010 der Industrie- und Handelskammer Cottbus. Die Aussagen der Unternehmen zur aktuellen Geschäftslage und zu den Geschäftsaussichten zeigen, dass die Wirtschaft in Südbrandenburg auf den Wachstumspfad zurückgekehrt ist. Die Investitionsbereitschaft ist in allen Branchen deutlich gestiegen.

"Wir können angesichts dieser Umfrageergebnisse mit Zuversicht in die Zukunft schauen. Wir rechnen mit einer Verstetigung des Wachstumskurses und mit einem Beschäftigungszuwachs", so Dr. Andreas Kotzorek, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus.

Das Verarbeitende Gewerbe, das am stärksten von dem Abschwung betroffen war, ist wieder auf dem Vormarsch. 49 Prozent der Unternehmen bewerten die aktuelle Geschäftslage mit gut. Hauptsächlich die exportorientierten Unternehmen berichten von guten Geschäften auf dem internationalen Markt. Im Zeitraum Januar bis Juli 2010 sind die Ausfuhren gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 40 Prozent gestiegen. Die Erwartungen der Unternehmen signalisieren, dass sich der positive Trend fortsetzen wird.

Im Baugewerbe beurteilen 59 Prozent der befragten Unternehmen die Lage mit gut. Die Auftragseingänge sind spürbar gestiegen, vor allem im öffentlichen und gewerblichen Bau. Die Erwartungen des Baugewerbes sind hingegen etwas verhaltener. Im öffentlichen Bau erwarten die Unternehmen einen Nachfragerückgang. Dennoch gehen 58 Prozent der Unternehmen davon aus, das erreichte Niveau zu halten, da die private und gewerbliche Nachfrage dem gegenüber anzieht.

Der Dienstleistungssektor hat seine gute wirtschaftliche Position weiter ausbauen können. Ein Drittel der Unternehmen berichten von höheren Umsätzen. Die wirtschaftsnahen Dienstleister profitieren von der besseren Geschäftslage in der Industrie und die privatbezogenen von der gestiegenen Nachfrage der Verbraucher, vor allem im Gesundheits- und Freizeitbereich. Die Mehrheit der Unternehmen geht davon aus, die erreichte gute Geschäftslage zu halten oder sogar zu verbessern.

Im Handel beurteilt ein Drittel der Unternehmen die Geschäftslage mit gut. Die Großhändler verzeichnen auf Grund der guten Lage in der Wirtschaft eine positive Umsatzentwicklung. Der Einzelhandel berichtet von einem stabilen Konsumverhalten der Verbraucher. Für die kommenden Monate rechnet der Handel überwiegend mit einem gleichbleibenden Geschäftsverlauf. Die Großhändler gehen von einer steigenden Nachfrage und höheren Umsätzen aus. Die Einzelhändler in der Region rechnen mit einer moderaten Geschäftsentwicklung.

Die ausführliche Branchenauswertung ist im Internet unter www.cottbus.ihk.de nachlesbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.