Lieferantenerklärung - Eine Erklärung mit Folgen

(PresseBox) (Chemnitz, ) Lieferantenerklärungen dienen den in der Europäischen Union ansässigen Exporteuren als Vorpapiere für die Beantragung einer Warenverkehrsbescheinigung EUR.1 bei der deutschen Zollverwaltung.

Durch Vorlage einer Lieferantenerklärung können Exporteure bei den Industrie- und Handelskammern Ursprungszeugnisse erhalten, die im Empfangsland vom Käufer, von dessen Bank oder der dortigen Zollverwaltung verlangt werden.

Die rechtmäßige Ausstellung von Lieferantenerklärungen durch den Hersteller oder den Zwischenhändler ist an bestimmte Voraussetzungen gebunden, die vor der Ausstellung geprüft und revisionssicher dokumentiert werden müssen.

Die IHK Regionalkammer Plauen bietet am 18. Mai 2010 eine Veranstaltung an, die den Unternehmen die Möglichkeit bietet, sich über die korrekte Erstellung dieses wichtigen Dokuments zu informieren.

Referent ist Herr Mirko Dörry, Betriebsprüfer bei der Zollverwaltung mit umfangreichen Erfahrungen auf diesem Gebiet. Anmeldeschluss für die Veranstaltung ist der 07. Mai 2010.

Weitere Informationen und die Anmeldeunterlagen sind erhältlich bei der IHK Regionalkammer Plauen, Bereich Außenwirtschaft, Friedensstraße 32, 08523 Plauen, Tel. 03741/214 3243, Fax: 03741/21419 3243, E-Mail: blei@pl.chemnitz.ihk.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.