Wie steht es mit der Finanzkrise?

Konjunkturgespräch der Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben am 27. Oktober in Weingarten

(PresseBox) (Weingarten, ) Die Konjunktur in Deutschland ist schon wieder kräftig in Schwung. Wirtschaftsinstitute und Statistische Ämter melden florierende Wirtschaftsaufträge, Exportanstiege und eine positive Arbeitsmarktentwicklung. Die Wirtschaftskrise ist also (zunächst) überwunden, aber wie steht es mit der Finanzkrise? Schließt sich an die Finanzkrise eine Währungskrise an oder stecken wir schon mitten drin? Welche Rolle spielt die vermeintliche Euro-Schwäche für die Wirtschaft und welche Rolle spielen die Notenbanken?

Diese Themen sind in diesem Jahr Gegenstand des Konjunkturgesprächs der Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben (IHK) am Mittwoch, 27. Oktober, um 17 Uhr in der IHK in Weingarten. Nach der Begrüßung durch IHK-Präsident Heinrich Grieshaber berichtet Bettina Wolf vom IHK-Geschäftsbereich Standortpolitik über die konjunkturelle Situation in der Region Bodensee-Oberschwaben. Die wirtschaftlichen Perspektiven aus Sicht der Notenbank beleuchtet Bernhard Sibold, der seit 2005 Präsident der Deutschen Bundesbank, Hauptverwaltung Stuttgart, ist. Er analysiert in seinem Vortrag die aktuelle Wirtschafts- und Währungssituation. Vor dem Schlusswort von IHK-Hauptgeschäftsführer Professor Dr. Ing. Peter Jany besteht dann noch ausreichend Diskussionsmöglichkeit.

Die Teilnahme am IHK-Konjunkturgespräch ist kostenfrei. Anmeldungen bei Gerda Gunnesch, Fax 0751/409-55202, gunnesch@weingarten.ihk.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.