IHK schlägt Alarm: Zu wenig technische Lehrer

Neuer Studiengang "Elektrotechnik/Physik Plus Lehramt I" hilft, die Lücke zu füllen

(PresseBox) (Weingarten, ) Technische Lehrer sind in Oberschwaben, aber auch in Deutschland Mangelware, viele berufliche Schulen sind unterversorgt. Deshalb unterstützt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bodensee-Oberschwaben einen neuen Studiengang, den Hochschule Ravensburg-Weingarten und Pädagogische Hochschule Weingarten zum kommenden Wintersemester gemeinsam anbieten.

Elektrotechnik/Physik PLUS Lehramt I führt in sieben Semestern zu einem Bachelorabschluss. Wer anschließend noch drei Semester investiert, hat einen Mastertitel und kann Lehrer im höheren Dienst an technischen Gymnasien und Berufsschulen werden. Die Absolventen dürften beste Berufschancen haben, wie sich mit einer IHK-Statistik belegen lässt.

In den vergangenen Jahren hat die regionale Wirtschaft ihre Ausbildungsplätze um 44 Prozent erhöht. Für die IHK ist dies erfreulich, allerdings ist die Situation an anderer Stelle drastisch. Die Azubis strömen in die Berufsschulen, die aber nicht genug Lehrer für Technik haben. "Im Bereich Maschinenbau und Elektrotechnik", so erläutert IHK-Hauptgeschäftsführer Professor Dr. Peter Jany, "benötigen wir dringend mehr und hoch qualifizierte Lehrerinnen und Lehrer." Deshalb hat die IHK auch den neuen Studiengang unterstützt, als es beim Programm Hochschule 2012 darum ging, den Bedarf der Region an neuen Studiengängen gegenüber dem Land festzulegen.

Bis vor wenigen Jahren konnte man das Studium zum Techniklehrer in Baden-Württemberg nur an den Universitäten in Stuttgart und Karlsruhe absolvieren. Bevorzugt blieben diese jungen Menschen am Studienort und bewarben sich eher selten um eine Stelle in der Region Bodensee-Oberschwaben. Dies soll künftig anders werden, wie Peter Jany bei einem Sechsaugengespräch mit Rektor Professor Dr. Thomas Spägele von der Hochschule und Prorektor Professor Dr. Harald Pfaff von der PH erörterte. Allerdings müssen die neuen Techniklehrer erst ausgebildet werden und stehen in frühestens fünf Jahren zur Verfügung. Für die IHK ist der neue Studiengang ein Schritt in die richtige Richtung, denn für Peter Jany gilt: "Nur durch engagierte Lehrer in technischen Fächern können wir nachhaltig mehr Technikinteresse bei Jugendlichen erreichen und das erforderlich hohe Ausbildungsniveau halten."

BU: IHK technische Lehrer
- Werben für den neuen Kooperationsstudiengang "Elektrotechnik/Physik PLUS Lehramt I" (von links): Rektor Professor Dr. Thomas Spägele (Hochschule Ravensburg-Weingarten), IHK-Hauptgeschäftsführer Professor Dr. Peter Jany und Prorektor Professor Dr. Harald Pfaff (Pädagogische Hochschule Weingarten). Bild: IHK

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.