IHK Aachen: Auffallen als Azubi mit Ausbildung im Ausland

Wie Azubis an internationale Zusatzqualifikationen und Auslandsaufenthalten kommen können

(PresseBox) (Aachen, ) Ob Sprachreise, Schüleraustausch, Au Pair, Freiwilligendienst, Auslandssemester oder Auslandspraktika - Auslandsaufenthalte sind in allen Bildungsabschnitten möglich. Jedoch wird diese Chance nicht gleichermaßen genutzt. Das fällt besonders bei den Auszubildenden auf. Nur zwei Prozent von ihnen sammeln berufliche Auslandserfahrung während der Ausbildungszeit. Dabei ist ein Lernaufenthalt im Ausland eine gute Gelegenheit, fachliche und persönliche Kompetenzen zu erweitern. Junge Menschen können sich so bereits während ihrer Ausbildung für den zunehmend internationalen Arbeitsmarkt qualifizieren. Doch wie einen Auslandsaufenthalt organisieren und finanzieren? Über verschiedene Wege informieren die Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen und die Agentur für Arbeit Aachen auf einer gemeinsamen Veranstaltung am 17. November, von 17 bis 18:30 Uhr in der IHK Aachen (Theaterstraße 6-10) unter dem Titel: "Ausbildung im Ausland - Chance und Herausforderung". Es geht darum, passgenaue Angebote ausfindig zu machen und die richtigen Partner in der Wirtschaft und Förderlandschaft zu finden: Dabei werden rechtliche Grundlagen ebenso wie Finanzierung, Organisation und Durchführung angesprochen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.