Fachkräftesicherung - Herausforderung für die Zukunft

Statement IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Drewes zur Umfrage des DIHK

(PresseBox) (Aachen, ) Auch die Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen erwartet in den nächsten Jahren Engpässe am Arbeitsmarkt. "Ausbildung ist und bleibt die beste Maßnahme, um dem Fachkräftemangel in den kommenden Jahren vorzubeugen", kommentiert IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Drewes die aktuelle Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), wonach sich ein großer Fachkräftemangel in Deutschlands Wirtschaft abzeichnet.

"Wir müssen schwache Schulabgänger gezielt fördern und alle Anstrengungen unternehmen, Arbeitsmarktreserven zu heben. Das gilt für Studienabbrecher gleichermaßen, wie für Jugendliche mit Migrationshintergrund", so Drewes. Mittelfristig müsse man auf Bundesebene auch dazu kommen, eine gezielte Zuwanderung nach dem Kriterium der Qualifikation zu ermöglichen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.