Alle neuen iPad-Tarife im Vergleich

(PresseBox) (Paderborn, ) .
- Billig-Tarife.de Tarifrechner speziell mit iPad-Option
- Mobiles Internet zwischen 4 und 34 Euro
- Das sollten Verbraucher über die UMTSiPad-Tarife wissen

Am morgigen Freitag, 28. Juni verkauft Apple das iPad auch in Deutschland. Auch spezielle Internettarife für UMTS gibt es von sechs Mobilfunkanbietern. Die Internetpreise schwanken aber zwischen 3,90 und 34,95 Euro monatlich.

"Die großen Preisunterschiede sind beim Mobilen Internet auf zwei wesentliche Leistungsfaktoren zurückzuführen", verrät Philipp Jorek, Tarifexperte bei Billig-Tarife.de. "Zum einen ist die Surfgeschwindigkeit entscheidend. Diese liegt zwischen 384 und 7200 kBit/s. Doch der viel wichtigere Leistungsaspekt ist das inkludierte Datenvolumen von 200 bis 5000 MB, das teils fälschlicherweise als Flatrate angepriesen wird." Nach Verbrauch des Datenvolumens wird bei den meisten Mobilen Internettarifen die Surfgeschwindigkeit auf sehr langsame GPRS Geschwindigkeit mit 56 Kbit/s gedrosselt. Diese Leistungsmerkmale können Verbraucher für alle mobilen Internettarife mit dem Billig-Tarife.de Tarifrechner abrufen unter http://www.billig-tarife.de/mobiles_internet/tarifrechner.php

"Alle vier Mobilfunk-Netzbetreiber und zwei Mobilfunk-Discounter werden ab Freitag die mobilen Internettarife für das iPad anbieten. Eines ist ab Freitag aber ganz neu: Die Tarife werden mit der erforderlichen Micro-Sim-Karte angeboten", beschreibt Philipp Jorek weiter die neuen Tarife. Diese verkleinerte Sim-Karte ist etwa halb so groß, wie eine herkömmliche Simkarte. Diese wird benötigt, um das iPad mit dem mobilen Internetzugang per UMTS oder HSDPA zu verbinden. "Da das iPad simlockfrei und anbieterunabhängig angeboten wird, kann der Verbraucher den mobilen Internetanbieter selbst wählen", so Jorek abschließend.

iMPLI Informations-Systeme GmbH

Seit Oktober 2000 recherchiert und dokumentiert die heutige iMPLI Informations-Systeme GmbH Preis- und Leistungsdaten von Telekommunikationstarifen in verschiedenen Kategorien aller deutschen Unternehmen. Spezielle Algorithmen errechnen täglich Rangfolgen für Vergleichstabellen, Tarifrechner und Widgets. Objektivität und das höchste Maß an Nutzen für den Verbraucher stehen dabei im Vordergrund. Zeitungen, Internetseiten von Kooperationspartnern und eigene Internetportale wie Billig-Tarife.de greifen auf die Tarifdatenbanken zurück.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.