Joint Venture "Buss Imperial Logistics" erfolgreich gestartet

(PresseBox) (Duisburg, ) Mit Kooperationsbeginn am Silvesterabend um Punkt 0:00 Uhr nahmen die insgesamt 65 Mitarbeiter des Joint Ventures zwischen Buss Ports, Hamburg, und der Imperial Reederei, Duisburg, ihre Tätigkeiten in den Hafenanlagen der Hüttenwerke Krupp- Mannesmann (HKM) in Duisburg-Huckingen auf. Die Übernahme verlief positiv und zu allseitiger Zufriedenheit.

Der Standortleiter Ehrenfried Reemer zeigt sich nach dem erfolgreichen Start hoch erfreut: "Während der Einarbeitungszeit der letzten zwei Monate ist es uns gelungen, eine leistungsfähige Mannschaft aufzubauen, die eine reibungslose Fortsetzung des bisherigen Hafenumschlages sicherstellt."

Die Geschäftsführung des eigens für die Zusammenarbeit gegründeten Joint Ventures mit dem Namen "Buss Imperial Logistics GmbH & Co. KG" besteht aus Dr. Roland Pütz (Imperial) und Marc Oliver Hauswald (Buss).

Zusatzinformation:

Über Buss Ports:
Buss Ports betreibt effiziente Multi-Purpose-Terminals in Hamburg und weiteren Häfen und steht für ein vielfältiges Angebot hafenspezifischer Dienstleistungen. Die Terminals schlagen Container, Projektladung, Stück- und Massengut um und werden durch ein umfassendes Angebot an eigenen Hafendienstleistungen unterstützt: Stauerei, Laschen und Sichern, Exportverpackung sowie Container Freight Station (CFS). Zudem plant und entwickelt Buss Ports neue Hafenanlagen.

Über Imperial Reederei GmbH:
Die Imperial Reederei GmbH gehört zu den führenden Binnenschifffahrtsunternehmen in Westeuropa. Mit einer umfangreichen Palette logistischer Systemdienstleistungen werden alle Teilbereiche der Binnenschifffahrts-Logistik abgedeckt und maßgeschneiderte Lösungen angeboten - sei es in der Trocken-, Tank- und Küstenschifffahrt, bei Containerverkehren oder in der Industrielogistik. Zur Imperial Reederei-Gruppe gehören 22 Tochtergesellschaften an 18 Standorten.

Über HKM:
Die Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH (HKM) gehören mit ihren Anteilseignern zu den führenden Stahlherstellern in Europa.

HKM liefert Vormaterial von Brammen- und Rundstrangguss an die Gesellschafter Thyssen Krupp Steel Europe AG, Salzgitter Mannesmann GmbH und Vallourec & Mannesmann Tubes S.A.S, die daraus in ihren Weiterverarbeitungsbetrieben Fertigprodukte jeglicher Art herstellen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.