eLearning in der "Webciety"

IMC präsentiert auf der CeBIT, wie Lerntechnologien unser Arbeits- und Privatleben verändern

(PresseBox) (Saarbrücken, ) Ob Wirtschaft, Bildung, Freizeit - das Internet ragt mittlerweile in alle Lebensbereiche unserer Gesellschaft hinein. Die diesjährige CeBIT trägt dieser Entwicklung mit den Schwerpunkten "e-Learning" und "Webciety" (Kunstbegriff aus "World Wide Web" und "Society") Rechnung. Die IMC AG, Europas größter Lerntechnologieanbieter, zeigt in Halle 6 am Stand C37/1, wie eLearning sich in allen Arbeits- und Bildungsprozessen effizient und einfach einbinden lässt. Das Portfolio rangiert von arbeitsplatzintegrierten Lösungen für die Softwareschulung, Werkzeugen zur Erstellung von Video-Lectures "zum Mitnehmen" für das iPhone über Serious Games für das spielerische Lernen bis hin zu Web 2.0 basierten Learning Management Lösungen.

Arbeitsplatzintegrierte Softwareschulung mit LIVECONTEXT

Bildungstechnologien haben sich in den vergangenen Jahren rasant weiterentwickelt. Learning Management Systeme haben sich als fester Bestandteil der IT Infrastruktur etabliert und sorgen heute für Prozesseffizienz im Personalwesen. Dennoch orientiert sich das darauf aufbauende Konzept zur Wissensvermittlung immer noch zu sehr am Paradigma des "Lernens auf Vorrat".

Dabei hat sich die Art und Weise, wie wir heute lernen, verändert. Menschen googlen, schlagen in Wikipedia nach und lassen sich Fragen in Diskussionsforen oder in Online Communities beantworten, die auf bestimmte Themen fokussiert sind. Der Grund dafür ist die Geschwindigkeit, mit der Menschen sich Informationen beschaffen, an denen sie in einer konkreten Situation interessiert sind. Geschwindigkeit spart Zeit, Zeit spart Geld oder schafft zumindest Freiraum, um zusätzliche Aufgaben zu bewältigen.

Dieses Prinzip macht sich auch LIVECONTEXT, das neue Electronic Performance Support System der IMC AG zunutze. Erfahrungsgemäß sind neue Softwaresysteme nicht immer selbsterklärend. Auch die begleitenden Dokumentationen bieten oftmals nicht die erforderliche Hilfe. Ausufernde Help-Desk-Anfragen, lästige Arbeitsunterbrechungen und aufwändige Recherchen in Handbüchern und Anleitungen sind immer dann die Folge, wenn auch die Kollegen ratlos sind. Genau an dieser Stelle setzt LIVECONTEXT an. Es erkennt sämtliche Fenster, Bildschirmmasken und Dateneingabefelder in der IT-Anwendung und liefert genau an diesen kritischen Stellen die erforderlichen kontextsensitiven Hilfestellungen: in der jeweiligen Anwendung, im konkreten Arbeits-prozess und am gewohnten Arbeitsplatz. LIVECONTEXT ist aber mehr als eine Softwarehilfe, es ist auch eine Lernumgebung und unterbreitet entsprechenden Lernangebote. Das können einfache Dokumentationen sein, Videos, Animationen, Podcasts, multimediale oder interaktive Lerneinheiten. Entscheidend ist, dass die Angebote bedarfsgerecht und unmittelbar abgerufen werden können und der Anwender nicht gezwungen wird, die jeweilige Software- und Arbeitsumgebung zu verlassen oder gar ferne Schulungsräume aufzusuchen. "Kurze, problemrelevante und lösungsorientierte Angebote helfen beim Lernen im jeweiligen Anwendungskontext - on the job und on demand", erklärt der IMC-Vorstandsvorsitzende, Dr. Wolfgang Kramer. LIVECONTEXT unterstützt Anwender bei der Softwareeinführung, einem Releasewechsel oder der Optimierung der aktuellen ERP-Landschaft. Gängige Windows- oder Browser-basierte IT-Systeme, aber auch eine Vielzahl von Individualentwicklungen werden dabei problemlos unterstützt.

Effiziente Lernprozesse mit CLIX 9

Auf der CeBIT präsentiert die IMC AG auch ihr "Flaggschiff", das Learning Management System CLIX. Seit dem 15. Dezember 2008 wird es in der Version 9 zur Verfügung gestellt. Schwerpunkte des neuen Release sind erweiterte Möglichkeiten für das mobile und kollaborative Lernen. Die neue CLIX Learnbase trägt der Tatsache Rechnung, dass Mitarbeiter häufig unterwegs sind und das Lernen am Arbeitsplatz daher oft unmöglich ist. Mit der CLIX Learnbase können Lernmaterialien lokal auf einen Rechner heruntergeladen und bearbeitet werden. Die Windows-basierte Client-Software macht auf diese Weise das mobile Lernen auch ohne Verbindung zu CLIX und Internet-/ Intranet-Anschluss möglich. Lernfortschrittsdaten werden lokal gespeichert und mit CLIX synchronisiert, sobald der Nutzer wieder über eine Netzanbindung verfügt. Die CLIX Learnbase ist somit ein weiterer Baustein, mit dessen Hilfe die individuellen Lernprozesse der Nutzer flexibilisiert werden. Auch die Möglichkeiten zum kollaborative Lernen in Lerngruppen - unter Nutzung von Virtual Classrooms, Wikis und Blogs - sind in CLIX 9 deutlich ausgeweitet worden. Dieses Lernszenario ist insbesondere in der Hochschulausbildung, aber auch für Auszubildende und Projektgruppen (Communites of Practice) in Unternehmen von hoher Relevanz.

Spielerisch lernen mit Serious Games

Serious Games oder Lernspiele sind eine moderne Ergänzung zu traditionellen Unterrichtsmedien. Mit Hilfe abwechslungsreicher Aufgaben und Spiele binden Serious Games den Lerner direkt in den Unterrichtsstoff ein und liefern dadurch vielfältige Anreize, den Lernstoff zu festigen bzw. zu vertiefen. Die IMC AG hat für die scoyo GmbH, eine Tochter der Bertelsmann AG, Lernspiele für die gleichnamige interaktive Lernplattform für Schüler entwickelt. Die Lerninhalte werden in Geschichten verwoben und als Animationsfilm dargestellt. Mit diesem Ansatz des 'Storybased Learning' werden die Seh- und Hörgewohnheiten der Jugendlichen aufgegriffen. E-Learning öffnet sich damit klassischen Unterhaltungsformaten wie Trickfilm, Sitcom und Hörspiel.

"Für uns markiert dieses Projekt die strategische Öffnung zum Edutainmentbereich", so Dr. Wolfgang Kraemer. "Wir haben unsere Kompetenz in den Bereichen Projektmanagement, Lerntechnologie und didaktische Konzeption unter Beweis gestellt. Jetzt haben wir gezeigt, dass wir auch Unterhaltungskunst auf hohem Niveau bieten können. Kraemer erwartet, dass Serious Games sehr schnell den Weg in den Business Bereich finden werden. "Sie lassen sich in nahezu alle Stufen des Unternehmensalltags integrieren, beispielsweise in Schulungen, bei der Weiterbildung oder beim Recruiting."

Lernlösungen aus einer Hand

Die IMC-Produktpalette aus CLIX und LIVECONTEXT wird ergänzt durch die Autorentools LECTURNITY und POWERTRAINER und die Open Content Community SLIDESTAR. Das Autorentool LECTURNITY generiert aus der Aufzeichnung von Bild, Ton und Folien eines Vortragenden einfach und schnell multimediale Inhalte und Video-Podcasts. Die intelligente Verwaltung der Aufzeichnungen kann dann auf der Web 2.0-Plattform SLIDESTAR erfolgen. Die IMC AG hat das eLecture-Portal so aufgebaut, dass Mitschnitte direkt nach der Aufzeichnung veröffentlicht werden können. Eine Schnittstelle in LECTURNITY sorgt dafür, dass beim Upload in SLIDESTAR eine automatische Volltextindezierung erfolgt, so dass man gezielt nach Inhalten auch innerhalb eines Dokuments suchen kann. Während der CeBIT zeigt die IMC AG, wie die erstellten Lerneinheiten auf mobilen Endgeräten, z.B. auf dem iPod oder dem iPhone, genutzt werden können Mit dem POWERTRAINER können Autoren auch ohne Programmierkenntnisse professionelle eLearning-Inhalte einfach und flexibel selbst erstellen und bereits bestehende Lernmaterialien (Word, pdf, PowerPoint, Video, Flash) mit wenigen Mausklicks integrieren. Der Lernende greift auf die Kursinhalte wahlweise online oder offline, im Internet, Intranet, auf der Festplatte oder auf CD, mit oder ohne Learning Management System zu. Der POWERTRAINER hat vor kurzem den "digita 2009", den Preis für herausragende Bildungssoftware gewonnen. "Insgesamt verfügen wir über einen durchgängigen Lösungsansatz für Lernen und Lehren, das untermauert unsere führende Position in Europa", so Kraemer abschließend.

Die Aktivitäten der IMC AG auf der CeBIT 2009 (3. - 8. März)

Sie finden die IMC AG in Halle 6 am Stand C37/1. Im Vortragsforum in Halle 6, Stand B 34, ist die IMC mit folgenden Beiträgen vertreten:

Mittwoch, 4. März, 14:30 - 15:00 Uhr
Dr. Wolfgang Kraemer mit Vortrag "Simplexity in der Bildung"

Donnerstag, 5. März, 13:30 - 14:00 Uhr
Christian Wachter mit Vortrag "LIVECONTEXT - mehr als ein Electronic Performance Support System"

Samstag, 7. März, 12:00 - 12:45 Uhr
Laura Kremser nimmt an der Podiumsdiskussion "Mein Job in der eLearning-Branche" teil.

Samstag, 7. März, 13:50 - 14:00 Uhr
Marco Kelting stellt die IMC AG als Arbeitgeber in den Neuen Medien vor.

imc information multimedia communication AG

Die IMC AG zählt zu den weltweit führenden Service- und Technologieanbietern für Advanced Learning und Content Solutions.Mit den Anwendungen und Dienstleistungen der IMC AG realisieren Unternehmen und öffentliche Organisationen jeglicher Größe effiziente Aus- und Weiterbildungsprozesse. Auch Bildungsanbieter und Hochschulen vertrauen auf die langjährige Erfahrung und auf die ausgereiften Technologien der IMC AG. Flexibilität, Integrationsfähigkeit, Kunden- und Prozessorientierung stehen bei der Entwicklung der IMC Produkte im Vordergrund. Mit dem Learning Management System CLIX, den Autorenlösungen LECTURNITY und POWERTRAINER, dem Electronic Performance Support System (EPSS)LIVECONTEXT sowie der Open Content Community SLIDESTAR verfügt die IMC über einen durchgängigen Lösungsansatz für ein umfassendes Bildungsmanagement.

Das 1997 von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer zusammen mit Dr. Wolfgang Kraemer, Frank Milius und Dr.Volker Zimmermann gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Saarbrücken hat Geschäftsstellen in Berlin, München und Freiburg, eine Niederlassung in Malaysia (Kuala Lumpur) sowie Tochtergesellschaften in der Schweiz (Zürich), Österreich(Graz), Großbritannien (London) und Rumänien (Sibiu).

Neben ihren Kerngeschäftsfeldern ist die IMC AG Veranstalter der seit 1999 jährlich stattfindenden "Learning World". Im Verlag erscheint außerdem die Fachzeitschrift "IM Information Management & Consulting".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.