LIVECONTEXT - Und die Hilfe kommt sofort

Neues Release bietet ausgefeilte Nutzerunterstützung

(PresseBox) (Saarbrücken/Graz, ) Komfortabler, schneller, vielfältiger - so präsentiert sich das Release 2.5. von LIVECONTEXT. Das Electronic Performance Support System (EPSS) der IMC AG punktet mit durchdachten Automatismen und blitzschnellen Eingabe-Überprüfungen. "Die automatische Generierung von Demo-Dokumenten und Vorlagen entlastet den Nutzer, Validierungsmechanismen in Echtzeit schließen Eingabefehler von vornherein aus", führt der Managing Director der IMC Österreich GmbH, Wolfgang Raback, vor Augen. "Im Ergebnis bietet das neue Release hinsichtlich Zeit- und Ressourcenaufwand ein enormes Optimierungspotenzial für Unternehmen."

Besonders stolz ist die IMC auf eine Funktionalität, die derzeit kein anderes EPSS außer LIVECONTEXT bietet: die Validierung von Eingaben in Echtzeit.

USP: Validierung von Eingaben in Echtzeit

Bisher unterstützte LIVECONTEXT die Nutzer einer Software bereits kontextsensitiv mit zahlreichen Hilfestellungen, die an den jeweiligen Stellen durch verschiedenfarbige Symbole angezeigt wurden. Jetzt ist LIVECONTEXT zusätzlich in der Lage, bei falschen Eingaben sofort und ohne Zeitverzug das entsprechende Feld zu markieren und gleichsam zu blockieren. Ein Weiterarbeiten in der Software ist so lange nicht möglich, bis das Feld korrekt ausgefüllt wurde, was dem Nutzer dann auch sofort in der Anwendung selbst angezeigt wird.

Die jeweiligen Validierungs-Vorgaben können über einen Validierungs-Assistenten von Experten der eigenen IT-Abteilung, aber auch von Anwendern ohne technischen Hintergrund gemacht werden. Dabei stehen Optionen wie "Erlaubte Zeichen" (Groß-, Kleinbuchstaben und Zahlen), "Länge" (Anzahl Zeichen) oder "Liste" (Liste mit Wörtern, die vorkommen dürfen oder eben nicht, wie z.B. unterschiedliche Schreibweisen wie IMC, imc, imc etc.). All diese Vorgaben können natürlich auch miteinander kombiniert werden. Besonders fehleranfällige oder bedeutsame Felder (E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Domainnamen, Kreditkarten- und Telefonnummern etc.) werden bereits standardmäßig mit Validierungen ausgeliefert. Branchen- oder unternehmensspezifische Validierungen können dann problemlos hinzugefügt werden. "Mit diesem technologischen Meilenstein schlagen wir ein neues Kapitel bei der Nutzerunterstützung auf", freut sich Raback.

Automatische Erstellung und Dokumentation von Interaktionsprozessen

Bereits in der Version 2.0 war es möglich, direkt aus LIVECONTEXT heraus Bildschirmaufzeichnungen zu erstellen. Jetzt kann der Anwender diese Bildschirmaufnahmen mit Sprechblasen samt erklärender Texte ergänzen und somit ein ausgefeiltes Demodokument im Bewegtbild erstellen. Die Sprechblasen werden automatisch immer dann gesetzt, wenn der Anwender während der Aufzeichnung auf einen Button oder ein Eingabefeld klickt. Auf diese Weise lassen sich hervorragend Arbeitsabläufe und Prozesse innerhalb einer Software darstellen, die durch interaktive Elemente, wie etwa Tests, erweitert werden können.

Automatische Erstellung von Software-Dokumentationen und Trainingsunterlagen

Aus Bildschirmaufzeichnungen und den darin enthaltenen Informationen lassen sich außerdem ohne Mehraufwand Word- und pdf-Dokumente generieren. Automatisch erzeugte Kopf- und Fußnoten, Inhaltsverzeichnisse und Deckblätter machen aus diesen Dokumenten die perfekten Schulungsunterlagen bzw. Handbücher, die an die Nutzer verteilt werden können.

"Einmal eingeführt und unternehmensweit ausgerollt, sind Softwaresysteme oftmals über viele Jahre im Einsatz. Deshalb sollten gerade in der Phase nach dem GoLive Optimierungspotentiale im Datenmanagement, Anwendersupport und training genutzt werden", erklärt Raback abschließend.

imc information multimedia communication AG

Mit den Anwendungen und Dienstleistungen der IMC AG realisieren Unternehmen und öffentliche Organisationen jeglicher Größe effiziente Aus- und Weiterbildungsprozesse. Auch Bildungsanbieter und Hochschulen vertrauen auf die langjährige Erfahrung und auf die ausgereiften Technologien der IMC AG. Flexibilität, Integrationsfähigkeit, Kunden- und Prozessorientierung stehen bei der Entwicklung der IMC Produkte im Vordergrund. Mit dem Learning Management System CLIX, den Autorenlösungen LECTURNITY und POWERTRAINER, dem Electronic Performance Support System (EPSS) LIVECONTEXT sowie der Open Content Community SLIDESTAR verfügt die IMC über einen durchgängigen Lösungsansatz für ein umfassendes Bildungsmanagement.

Das 1997 von Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer zusammen mit Dr. Wolfgang Kraemer, Frank Milius und Dr. Volker Zimmermann gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Saarbrücken hat Geschäftsstellen in Berlin, München und Freiburg, Niederlassungen in Australien (Sydney) und Benelux (Amsterdam) sowie Tochtergesellschaften in der Schweiz (Zürich), Österreich (Graz), Großbritannien (London) und Rumänien (Sibiu).

Neben ihren Kerngeschäftsfeldern ist die IMC AG Veranstalter der seit 1999 jährlich stattfindenden "Learning World". Im Verlag erscheint außerdem die Fachzeitschrift "IM Information Management und Consulting".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.