Individuelle Antriebskonzepte für unterschiedliche Mobilitätsbedürfnisse

(PresseBox) (Düsseldorf/Berlin, ) Schon lange passen Automobilhersteller ihre Modell-Strategien den unterschiedlichen Mobilitätsbedürfnissen ihrer Kunden auf den jeweiligen internationalen Märkten an. Sie reagieren flexibel auf Komfort-, Sicherheits-, Umwelt-, Leistungs- und Preisvorstellungen. Die sich daraus ergebene Vielfalt bei Fahrzeugkonzepten und Motoren bedeutet für die Getriebetechnik einen erheblichen Anpassungsdruck. Nur ein bestmöglich an das Fahrprofil angepasstes Getriebe kann die Fahrleistungen optimal unterstützen und zu Effizienzsteigerungen beitragen. Hybrid- und Elektro-Antriebe erhöhen die Komplexität der Antriebstechnologien und ziehen weitere maßgeschneiderte Lösungen nach sich.

Das 9. Internationale CTI Symposium "Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe" (30. November bis 2. Dezember 2010, Berlin) greift die aktuellen Trends in der Entwicklung von Antriebstechnologien auf. Rund fünfzig Unternehmen aus der Automobilindustrie stellen in zehn Fachforen neue Konzepte für die unterschiedlichen Getriebeformen im Automobil vor. Neben den Möglichkeiten zur Leistungsoptimierung von Getrieben werden auf dem CTI-Symposium die aktuellen Entwicklungen bei Hybrid- und Elektroantrieben diskutiert. Die Rolle des Getriebes in Hybrid - und Elektrofahrzeugen sind ein weiterer Schwerpunkt. Darüber hinaus werden Fragen der Energiespeicherung und verschiedene Getriebekomponenten vorgestellt. Im Rahmen der Plenarveranstaltung diskutieren Ralf Najork (GETRAG Corporate Group), Dr. Manfred Klüting (BMW AG), Dr. Tim Leverton (Tata Motors Ltd.) und Kazutoshi Noma (Jatco Ltd.) über die Frage, wie viel Getriebe, Motor und Batterie das Fahrzeug der Zukunft noch braucht. Die Bedeutung von Allradantrieben für Hochleistungsfahrzeuge erläutert Gerd Bofinger (Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG).

Die Potenziale der Elektromobilität für die Energiewirtschaft beschreibt Dr. Nobert Verweyen (RWE Effizienz GmbH). Im Rahmen eines der Fachforen werden erste Ergebnisse aus den Flottenversuchen mit Elektrofahrzeugen diskutiert. Die Veränderungen für die Getriebeentwicklung durch Elektrifizierung des Antriebsstrangs greifen auch Dr. Wolf-Ekkehard Krieg (ZF Sachs AG) und Masanori Ueda (Nissan Motor Co.) auf.

"Getriebe-Tage" bündeln Symposium, Ausstellung und Getriebe-Vergleichsfahrt

Das CTI Symposium "Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe" hat sich weltweit als eine der wichtigsten Veranstaltungen für Getriebe- und Antriebsexperten etabliert. Neben dem umfangreichen Tagungsprogramm bietet die begleitende Ausstellung "Transmission Expo" mit über 70 internationalen Ausstellern weitere Möglichkeiten, sich über die weltweiten Trends der Branche zu informieren. www.transmission-expo.de Neben Ausstellern präsentieren sich hier auch die Gewinner des diesjährigen CTI Young Drive Experts Award, der am 1. Dezember vor dem Plenum des CTI Symposiums an die besten Nachwuchsingenieure im Bereich der Getriebe- und Antriebentwicklung vergeben wird. http://www.getriebe-symposium.de/award

Dem zweitätigen Symposium geht am 29. November 2010 ein Einführungstag voraus. In zwei parallelen Vortragsreihen werden die interdisziplinären Kenntnisse für Entwickler auf dem Gebiet der Antriebs- bzw. Getriebetechnik durch die Elektrifizierung des Antriebsstrangs thematisiert. Beendet wird die Veranstaltung traditionell mit der Möglichkeit, an einer Vergleichsfahrt aktueller Getriebe- und Antriebstechnologien im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg teilzunehmen.

Weitere Informationen unter:

http://www.getriebe-symposium.de/presse
http://www.getriebe-symposium.de/award
http://www.transmission-expo.de

9. Internationales CTI Symposium und Expo
"Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe"
(30. November bis 2. Dezember 2010, Berlin)
www.getriebe-symposium.de/presse

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.