Business Intelligence: Das Mittel der Wahl

4. IIR Forum Business Intelligence in Düsseldorf

(PresseBox) (Sulzbach, ) Rund 120 Teilnehmer kamen im September nach Düsseldorf, um sich auf dem 4. IIR Forum Business Intelligence über Strategien für eine optimale Unternehmenssteuerung zu informieren. Der Veranstalter IIR Deutschland versammelte hochrangige Unternehmensvertreter, Berater und Analysten zum Wissensaustausch über die Herausforderungen der modernen Informationsgesellschaft.
Dass Business Intelligence – das intelligente Steuern von Informationen und die dazugehörige Datenanalyse – in Unternehmen immer wichtiger wird, bestreitet keiner mehr: „Defizite in der Steuerbarkeit von Unternehmen wer-den heute nicht mehr hingenommen“, erklärte Dr. Carsten Bange, Geschäfts-führer des Business Application Research Center (BARC), auf dem Forum. Gerade in der Finanzbranche, wo die Anforderungen an die externe Bericht-erstattung steigen, sieht er einen hohen Bedarf an Datenintegration und -qualitätsmanagement.
Viele Unternehmen wüssten, wie wichtig Business Intelligence für das Organisieren ihrer Daten ist, schreckten aber noch vor Investitionen zurück, beobachtet Dr. Peter Brössler, Vorstand der msg systems AG. Er habe die Erfahrung gemacht, dass einige Firmen ihr BI-Projekt nicht konsequent genug durchführen, dadurch hohe Kosten verursachen und die Akzeptanz der Mitarbeiter für das Projekt verlieren. Dabei sei doch „BI das Mittel der Wahl, wenn es um einen qualifizierten Datenhaushalt geht“, so Brössler. Er rät Unternehmen daher, Business Intelligence anhand einer Checkliste Stück für Stück einzuführen. „Think big, start small – arbeiten Sie meilensteinorien-tiert!“, gab er den Teilnehmern mit auf den Weg.
Einer weiterer Höhepunkt des Forums war ein Vortrag des Analysten Mike Ferguson (Intelligent Business Strategies Limited, Großbritannien). Er erläu-terte, wie Business Intelligence auf Basis einer passenden Infrastruktur in die Unternehmensprozesse integriert werden kann.
Einen neuen Trend macht Forumsvorsitzender Dr. Wolfgang Martin aus: Business Intelligence und Business Process Management würden künftig zu Corporate Performance Management (CPM) zusammen wachsen. „CPM ermöglicht Unternehmen, ihre Ziele und Prozesse kontinuierlich aufeinander abzustimmen und konsistent zu halten“, so Analyst Martin. Das umfasse insbesondere das Planen, Überwachen und Steuern von Prozessen im Rahmen von BPM.
Das Forum Business Intelligence fand zum vierten Mal statt. Insgesamt referierten hier 20 Experten, darunter auch Unternehmensvertreter von Axel Springer, Quelle, AOL Deutschland, DekaBank (Gewinner des BI-Best Practi-ce Award 2005), WestLB, Kühne + Nagel und Henkel.
In einer begleitenden Fachausstellung präsentierten sich über 20 Anbieter, darunter: msg systems, Microsoft Deutschland, Business Objects, IBM Deutschland, IDS Scheer, ProClarity Germany, sd&m, entory AG, Hyperion sowie Deutsche Post IT Solutions.
Die umfangreichen Tagungsunterlagen sind beim Veranstalter erhältlich.
Das nächste Forum Business Intelligence findet vom 27. bis 28. September 2006 in Düsseldorf statt.

Nähere Informationen im Internet: www.bi-event.com

IIR Deutschland - Ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE

Die IIR Deutschland GmbH bietet Weiterbildung für höchste Ansprüche:

Das Unternehmen mit Sitz in Sulzbach am Taunus veranstaltet jährlich über 2 000 Kongresse und Seminare für nahezu alle Wirtschaftszweige.

Rund 200 Mitarbeiter haben dafür ihr Ohr am Markt: Täglich recherchieren sie neue Trends, ermitteln den Weiterbildungsbedarf eines jeweiligen Marktes und konzipieren auf Basis der Informationen hochaktuelle Veranstaltungen. Dabei stützen sie sich auf ein Netzwerk aus anerkannten, internationalen Fachleuten.

Als Trainer und Referenten verpflichtet IIR ausschließlich ausgewiesene Experten sowie hochkarätige Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Alle Veranstaltungen finden in exklusiven Tagungshotels oder im modernen hauseigenen IIR-Business Center in Sulzbach statt. Eine detailgenaue Tagungsorganisation und ein geschultes Service-Team sorgen vor Ort für eine professionelle und angenehme Lernatmosphäre.

IIR Deutschland umfasst 14 Geschäftsbereiche, die sich auf den Weiterbildungsbedarf eines speziellen Marktes oder eines bestimmten Berufszweigs konzentrieren. Zu den größten Bereichen gehören IIR Technology, spezialisiert auf den Sektor Informationstechnologie, sowie das Car Training Institute, ausgerichtet auf die Automobilindustrie.

IIR Deutschland ist 1987 als Dependance des globalen Firmenverbunds Institute for International Research (IIR) gegründet worden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.