Bessere Wege zu öffentlichen Aufträgen: Auftragsberatungszentrum Bayern hat das 100. Unternehmen in Bayern zertifiziert

(PresseBox) (München, ) Geld, Zeit und Nerven können Unternehmen bei öffentlichen Auftragsverfahren sparen, wenn sie sich vorab beim Auftragsberatungszentrum Bayern e.V. (ABZ) zertifizieren lassen. Diese Präqualifizierung gibt es seit September 2009 und immer mehr Betriebe nutzen diese Möglichkeit. Das ABZ in München hat jetzt das 100. Unternehmen nach diesem System im Liefer- und Dienstleistungsbereich zertifiziert: Es ist die Johann Hitz Textilpflege GmbH aus Fürth in Mittelfranken.

Die Präqualifizierung vereinfacht das komplexe Verfahren um öffentliche Aufträge gerade für kleine und mittlere Betriebe erheblich: Durch die vorweggenommene Zertifizierung können die Unternehmen sicher sein, dass sie in der Regel alle notwendigen Unterlagen für das öffentliche Ausschreibungsverfahren geliefert haben. Die öffentlichen Auftraggeber können andererseits problemlos in einer Datenbank nach geeigneten Unternehmen suchen.

Ohne Zertifizierung muss ein Unternehmen bei jeder öffentlichen Ausschreibung einzeln seine Fachkunde, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit nachweisen. Nun können sich die Betriebe die wesentlichen Nachweise beim ABZ bestätigen lassen. Das Zertifikat gilt bundesweit und kann jährlich verlängert werden. Die Belege müssen in der Regel also nur einmal beigebracht werden. Umgekehrt nutzen immer mehr öffentliche Auftraggeber den Datenpool unter www.pq-vol.de .

Weitere Informationen zur Präqualifizierung gibt es beim ABZ unter der Telefonnummer 089 5116 172, per E-Mail: tauber@abz-bayern.de oder im Internet unter www.abz-bayern.de . Das Auftragsberatungszentrum Bayern e.V. ist eine Gemeinschaftseinrichtung aller bayerischen IHKs und Handwerkskammern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.