IHK: Lage am Ausbildungsmarkt überraschend gut

(PresseBox) (Lüneburg, ) Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg meldet zum 31. Juli 2.973 neue Ausbildungsverhältnisse. Das sind 0,2 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr. "Trotz Krise und Bewerberrückgang halten die Unternehmen ihre Ausbildungsleistung auf hohem Niveau. Mit einem so guten Ergebnis hätten wir nicht gerechnet", erklärte IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Zeinert bei der Veröffentlichung der Zahlen.

Die IHK rechnet damit, dass bis zum Jahresende rund 4.500 neue Ausbildungsplätze erreicht sein werden. IHK-Ausbildungsexperte Volker Linde berichtet, dass aktuell jeden Tag rund 100 Verträge bei der IHK eingehen. Und in der Lehrstellenbörse (unter www.ihk24-lueneburg.de/...) warten noch über 70 freie Ausbildungsplätze auf Bewerber. "Die Lage ist trotz Krise so gut wie lange nicht mehr", so Linde. "Ich kann Schulabgänger nur ermutigen, sich jetzt für Ausbildung zu interessieren und auch eventuell schon angenommene berufsschulische Angebote noch einmal zu überprüfen. Eine Garantie dafür, dass die Marktchancen nach Berufsschulbesuch deutlich besser sind als dieses Jahr, gibt es nicht."

IHK Lüneburg-Wolfsburg

Die IHK Lüneburg-Wolfsburg vertritt die Interessen von über 55.000 gewerblichen Unternehmen gegenüber Politik und Verwaltung. Die rund 100 Beschäftigten der IHK arbeiten gemeinsam mit über 2.000 ehrenamtlich in der IHK Engagierten für die Zukunftsfähigkeit unserer Region.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.