Familienfreundlichste Betriebe ausgezeichnet

(PresseBox) (Lüneburg, ) Vor über einhundert Gästen erhielten am Montag Abend vier Unternehmen in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg den FaMi-Award, eine Auszeichnung für herausragende Familienfreundlichkeit. Sieger in der Größenklasse über 100 Mitarbeiter war die LAP GmbH Laser Applikationen aus Lüneburg. In der Kategorie zwischen 20 und 100 Mitarbeitern setzten sich die S & K Autohaus GmbH aus Neu Wulmstorf und die Interessengemeinschaft e.V. Ambulante Pflege aus Salzhausen durch. In der Unternehmensklasse mit bis zu 20 Mitarbeitern wurde die Lüneburger Ingenieurgesellschaft für Bau und Vermessungswesen geehrt.

Nominiert für den FaMi-Award waren eine Vielzahl regionaler Unternehmen, die zuvor bereits mit dem Familienfreundlichkeitssiegel (www.fami-siegel.de) ausgezeichnet worden waren. Dieses Siegel wird von wirtschaftsnahen Institutionen der Region vergeben. Es soll mittelständische Unternehmen helfen, ihre besondere Familienfreundlichkeit gegenüber potenziellen Bewerbern zu belegen. Zu den Initiatoren zählen neben der IHK Lüneburg-Woldsburg die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, der überbetriebliche Verbund Frau und Beruf e.V., der Arbeitgeberverband Nordostniedersachsen, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Stadt und Landkreis Lüneburg, der DGB und die Leuphana-Universität.

Vor der Preisverleihung informierte Prof. Dr. Jutta Rump aus Ludwigshafen, eine der führenden Köpfe des Personalwesens in Deutschland, über die zehn wichtigsten Strategien zur Sicherung des Fachkräftebedarfs von morgen. Die Balance von Beruf und Familie gehört ebenso dazu wie die gezielte Kooperation mit Schulen und Hochschulen, die altersgerechte Förderung der Beschäftigungsfähigkeit, die Bindung und Motivation von Fachkräften oder das betriebliche Gesundheitsmanagement.

Hintergrundinformationen und Handlungsvorschläge erhalten Unternehmer unter www.ihk-lueneburg.de/fkm.

Bildunterschrift:

v.l.n.r.: Carsten Schulz, Christina Süchting (Autohaus S + K GmbH), André Nowotny (Ingenieurgesellschaft für Bau- und Verrmessungwesen), Regina Busch, Guido Jung (LAP GmbH Laser Applikationen), Sönke Feldhusen (IHK), Brigitte Kaminski (Überbetrieblicher Verbund Frau und Wirtschaft e.V.), Nikolaus Lemberg (Interessengemeinschaft Ambulante Pflege e.V.)
Die Veranstaltung richtete sich an Unternehmer aus dem gesamten IHK-Bezirk. Ein Siegel-Träger kommt sogar aus Wolfsburg.

IHK Lüneburg-Wolfsburg

Die IHK Lüneburg-Wolfsburg vertritt die Interessen von über 60.000 gewerblichen Unternehmen gegenüber Politik und Verwaltung.

Die rund 100 Beschäftigten der IHK arbeiten gemeinsam mit über 2.500 ehrenamtlich in der IHK Engagierten für die Zukunftsfähigkeit unserer Region.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.