3.500 Unternehmen in die nächste Generation retten

Nachfolgemoderator unterstützt Betriebe bei Übergabeplanung

(PresseBox) (Lüneburg, ) Die IHKs Lüneburg-Wolfsburg und Stade bieten ihren Mitgliedern jetzt zusätzliche Unterstützung durch einen Nachfolgemoderator an: Uwe-Peter Becker, erfahrener Wirtschaftsingenieur und Kenner der Region, berät und begleitet Betriebe, die einen Nachfolger suchen, aber auch Existenzgründer, die eine Übernahme anstreben.

Bis 2014 steht in fast 10.000 Unternehmen in Niedersachsen der Generationswechsel an, schätzt das Institut für Mittelstandsforschung Bonn. Allein in den IHK-Bezirken Lüneburg-Wolfsburg und Stade werden über 3.500 Betriebe betroffen sein. Und längst nicht alle Betriebe haben sich schon auf diese Aufgabe vorbereitet. Misslingt die Übergabe, so drohen Arbeitsplätze und Versorgungsstrukturen verloren zu gehen.

Die Hauptaufgabe des Nachfolgemoderators wird der persönliche Kontakt zu den Unternehmen sein. Vor Ort analysiert er die jeweilige Nachfolgesituation und legt zusammen mit dem Unternehmen die weitere Vorgehensweise fest. "Ich sehe mich als Wegbegleiter, als Mentor für die Unternehmen", so Becker. Darüber hinaus sind Vorträge und Informationsveranstaltungen in den beiden Kammergebieten geplant. Verstärkung holt er sich bei Bedarf aus einem Netzwerk von Kreditinstituten, Steuerberatern, Juristen, Unternehmensmaklern, öffentlichen Förderbanken und Hochschulen.

Das zunächst auf zwei Jahre festgelegte Projekt ist Teil der Initiative 'Niedersachsen gründet' und geht hervor aus dem 'Netzwerk Unternehmensnachfolge in Niedersachsen'. Finanziert wird es von der EU, dem Land Niedersachsen und den Kammern. Die Handwerkskammern haben ebenfalls Nachfolgemoderatoren eingestellt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.