IHK präsentiert Weiterbildungsangebote am Standort Rottweil - Positive Resonanz für Informationsnachmittag im Alten Gymnasium

(PresseBox) (Villingen-Schwenningen, ) "Bei der Weiterbildung zu sparen, ist falsches Sparen." Dies war die Kernbotschaft des Unternehmensberaters Dr. Wolfgang Britsch beim Informationsnachmittag der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg in Rottweil. Wer in die Qualifizierung seiner Mitarbeiter investiere, erarbeite sich einen klaren Wettbewerbsvorteil, so der Bildungsexperte in seinem Impulsreferat zum Thema "Zeitgemäße Instrumente der Personalentwicklung in mittelständischen Unternehmen".

Ähnlich brachte es IHK-Vizepräsident Lothar Reinhard in seiner Eröffnungsrede auf den Punkt, als er - in Anlehnung an den Philosophen Francis Bacon - sagte: "Wissen ist Zukunft." Nichts sei im Beruf gefährlicher, als sich auf dem einmal Erreichten auszuruhen. Viel mehr verlange die heutige Arbeitswelt ein Höchstmaß an Flexibilität und Bereitschaft, sich weiterzuentwickeln.

Darum seien die Themen Fachkräfte und Weiterbildung auch für die IHK echte Schwerpunktthemen. Mit ihrem Weiterbildungscenter trage sie ihren Teil dazu bei, dass junge Menschen in der Region keine schlechteren Bildungs- und Zukunftschancen haben als etwa in Stuttgart oder Freiburg.

Dass rund 80 Gäste der Einladung in das Alte Gymnasium der Kreisstadt gefolgt waren, wertete Reinhardt nicht nur als Indiz für die Attraktivität der IHK-Bildungsangebote, sondern zugleich als Zeichen dafür, dass Weiterbildung auch und gerade in schwierigen Zeiten hoch im Kurs steht. Das müsse sie auch, denn in die Weiterbildung der Mitarbeiter zu investieren sei eine der sinnvollsten Aufgaben, um auf die aktuelle wirtschaftliche Lage zu reagieren.

Zustimmung erfuhr er darin von Oberbürgermeister Thomas J. Engeser. Und Dank, dass die IHK ihre Präsenz in Rottweil künftig ausbauen möchte. Der Bildungsstandort Rottweil werde dadurch nachhaltig gestärkt. Außerdem kehre die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg damit in gewisser Weise zu ihren Wurzeln zurück, denn bis 1975 hatte sie ihren Hauptsitz in Rottweil.

Auch Landrat Dr. Wolf Rüdiger Michel dankte der IHK für ihr Engagement in Rottweil. Dies sei ein wichtiger Beitrag zur Zukunftssicherung des Standorts - und zur Bewältigung der aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen. Wer gut ausgebildet ist, habe in der heutigen Zeit immer noch die besten Chancen, sich in der Berufswelt zu behaupten.

In mehreren Kurzvorträgen stellte sich die IHK den Gästen schließlich näher vor: etwa über ihre kaufmännischen, technischen oder sprachlichen Bildungsangebote. Bei Interesse steht sie gerne telefonisch unter Telefon: +49 (7721) 922-154 (Frau Gaby Hauer) oder im Internet unter www.weiterbildungscenter-ihk.de zur Verfügung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.