IHK berät zur Weiterbildung in der Kurzarbeit - Jetzt die Zeit für Qualifizierung nutzen!

(PresseBox) (Villingen-Schwenningen, ) Wie Unternehmen und ihre Mitarbeiter Kurzarbeit zur Weiterbildung nutzen können, dazu beraten die Experten der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. "Die Betriebe in der Region können ihre Wettbewerbsposition auf diese Weise nachhaltig verbessern und sind bestens gerüstet für die Zeit nach der Krise", sagt Martina Furtwängler vom IHK-Fachbereich Berufliche Aus- und Weiterbildung. "Wir raten den Unternehmen dringend, von dem Angebot Gebrauch zu machen. Das ist eine gute Möglichkeit, aus der Krise auch einen Nutzen zu ziehen." Die IHK verzeichne bereits ein reges Interesse an Informationen über geeignete Weiterbildungsangebote.

Diejenige Unternehmen, die ihre Mitarbeiter während der Kurzarbeit im Betrieb qualifizieren, bekommen bis zum Jahr 2010 den Arbeitgeberanteil der Sozialversicherungsbeiträge in voller Höhe erstattet, so die Gesetzeslage. Außerdem erhielten Unternehmen für Fachkräfte einen Zuschuss zu den Weiterbildungskosten zwischen 25 und 80 Prozent. Geringqualifizierte Mitarbeiter bekämen zudem die vollen Weiterbildungskosten erstattet, wenn sie während des Bezugs von Kurzarbeitergeld an einer Weiterbildung teilnähmen. Die genaue Höhe der Förderung sei abhängig von Art des Programms, Qualifizierung, Unternehmensgröße und den individuellen Voraussetzungen des Mitarbeiters. Bei der Frage, welche Weiterbildungsmaßnahmen im Sinne des Gesetzes förderfähig sind, helfe die IHK, so Martina Furtwängler.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.