IHK-Präsident Dieter Teufel: Qualifizierte Zuwanderung ja, aber als Teil einer Gesamtstrategie

(PresseBox) (Villingen-Schwenningen, ) Die Zuwandererdebatte schlägt in Deutschland aktuell hohe Wogen. Dieter Teufel, Präsident der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, sieht die Thematik wie folgt:

"Fakt ist: Deutschland steuert auf einen Fachkräftemangel zu. Denn schon jetzt fehlen hierzulande 400.000 Fachkräfte, Tendenz steigend. Darum brauchen wir qualifizierte Zuwanderer - aus aller Welt. Klar ist aber auch: Die Zuwanderung kann kein Allheilmittel, sondern nur Teil einer Gesamtstrategie gegen den Fachkräftemangel sein. In jedem Fall sollten wir uns beim Thema Zuwanderung die Erfahrungen traditioneller Zuwanderungsländer wie Australien oder Kanada zu eigen machen, die sich an Qualifikation, Sprachkenntnissen und Berufserfahrung orientieren. Wer als gut Qualifizierter nach Deutschland in ein Unternehmen kommt, ist nach unserer Erfahrung auch schnell integriert."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.