Kurzarbeitergeld beantragen: Wie geht das?

(PresseBox) (Hanau, ) Ob reiner Engpass bei den Aufträgen oder Folge der weltweiten Finanzmarkt- und Konjunkturkrise: Immer mehr kleine und mittelständische Arbeitgeber können sich die hohen Personalkosten gegenwärtig nicht leisten. Andererseits kann die Entlassung von guten Fach- und Führungskräften mittel- bis langfristig ein schwerer strategischer Fehler sein. Was tun in einer solchen Zwickmühle?

Der Gesetzgeber hat mit dem veränderten Kurzarbeitergeld am Jahresanfang ein praxistaugliches Instrument für diese Situationen geschaffen. Aber viele Arbeitgeber wissen noch nicht, an wen sie sich wenden sollen, wenn sie Kurzarbeitergeld beantragen wollen. Unbekannt ist oft auch, auf was bei der Antragstellung zu achten ist.

Zusammen mit der Agentur für Arbeit in Hanau führt die IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern am Donnerstag, den 12. März 2009, von 10:00 bis 12:00 in den IHK-Räumen eine Informationsveranstaltung für interessierte Unternehmen durch. Die Unternehmer erfahren unter anderem, was das vom Gesetzgeber zum Jahresbeginn geschnürte Qualifizierungspaket enthält und wie sich durch die jetzt möglichen Qualifizierungen die Arbeitgeber-Kosten für das Kurzarbeitergeld senken lassen. Anmeldungen für die Veranstaltung nimmt bis 06. März 2009 bei der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern Bettina Müller entgegen, Telefon (06181) 92 90-33, E-Mail b.mueller@hanau.ihk.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.