Norddeutschland weiterentwickeln

IHK Nord veröffentlicht Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl

(PresseBox) (Rostock, ) Mit ihren Wahlprüfsteinen stellt die IHK Nord im Vorfeld der Bundestagswahl ihre zehn Hauptforderungen für die weitere wirtschaftliche Entwicklung Norddeutschlands vor. Diese Wahlprüfsteine betreffen die Bereiche Soziale Marktwirtschaft, Norddeutsche Verkehrspolitik, Seehäfen, Maritime Wirtschaft, Tourismus, Energiepolitik, Klimaschutz, Luft- und Raumfahrt, Demografie und Außenwirtschaft. Jeder Wahlprüfstein enthält einen Analyseteil und einen Forderungskatalog, der vor allem an die Bundespolitik gerichtet ist. Die IHK Nord schafft damit die Grundlage für politische Entscheidungen, die für ganz Norddeutschland eine herausragende Bedeutung haben. Gleichzeitig schafft sie damit eine Basis für den Dialog zwischen der norddeutschen Wirtschaft und der Politik.

Die IHK Nord ist ein Zusammenschluss der 13 norddeutschen Industrie- und Handelskammern. Sie repräsentiert mehr als 600.000 Unternehmen in Norddeutschland und stützt sich auf mehr als 20.000 ehrenamtlich engagierte Unternehmerinnen und Unternehmer. Sie vertritt die Interessen der norddeutschen Wirtschaft gegenüber den norddeutschen Landesregierungen, der Bundesregierung sowie der Europäischen Union. Die zentrale Aufgabe der IHK Nord ist es, Norddeutschland zwischen den Niederlanden im Westen, Polen im Osten, Dänemark im Norden sowie dem Mittellandkanal im Süden weiter zu entwickeln.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.