Großes Interesse an Eemshaven-Projekten

50 deutsche Unternehmen bei "Haal winst uit de Eemshaven"

(PresseBox) (Emden, ) Auch auf deutscher Seite gibt es ein großes Interesse an den Projekten im niederländischen Eemshaven. Für mehr als fünf Milliarden Euro werden dort bis 2014 Kraftwerke, Ölvorratsspeicher und andere Großvorhaben realisiert.

Bei der Informationsveranstaltung "Haal winst uit de Eemshaven - Vom Eemshaven profitieren" am Dienstag dieser Woche in der früheren Halle der AG Ems in Eemshaven herrschte Aufbruchstimmung: Mehr als 500 Unternehmen waren der gemeinsamen Einladung der Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK), der Kamer van Koophandel Noord-Nederland (KvK) und dem Hafenbetreiber Groningen Seaports gefolgt, darunter auch fünfzig deutsche Unternehmen.

Nach Vorträgen der Kraftwerksbetreiber RWE und Nuon hatten die Unternehmensvertreter ausführlich Gelegenheit, mit potenziellen Auftraggebern ins Gespräch zu kommen. Dabei wurde deutlich, dass es bei den bereits realisierten Bauvorhaben zahlreiche gelungene Beispiele für deutsch-niederländische Firmenkooperationen gibt. Nach der erfolgreichen Veranstaltung ist die IHK zuversichtlich, dass die zahlreichen dort geführten Gespräche in Aufträge auch für Unternehmen aus der Region Ostfriesland und Papenburg münden.

Weitere Informationsveranstaltungen zu den Eemshaven-Projekten sollen folgen. Interessenten können sich bei Arno Ulrichs, Telefon 04921 8901-34, E-Mail arno.ulrichs@emden.ihk.de, melden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.