Elektro- und Elektronikgeräte bis zum 24. November eintragen

IHK weist auf Registrierungspflicht hin

(PresseBox) (Emden, ) Die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK) weist auf die Registrierungspflicht von Elektro- und Elektronikgeräten hin. Nur noch bis zum 23. November haben Unternehmen Zeit, bei der Stiftung „Elektro-Altgeräte Register“ (EAR) Registrierungsanträge zu stellen. Ansonsten droht Herstellern und Importeuren nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) ab dem 24. November ein Verkaufsverbot für nicht registrierte Geräte.

Das Gesetz enthält keine über den 23. November hinausgehende Verlängerung der Registrierungsfrist und auch keine Ausnahmeregelung für Kleinmengen, informiert die IHK. Sofern der Handel Nicht-EAR-registrierte Geräte verkauft, unterliegt er – und nicht der Hersteller – den umfangreichen Hersteller-Registrierungspflichten. Gleichzeitig mit dem elektronischen Antrag müssen die Hersteller/Importeure insbesondere eine insolvenzsichere Finanzgarantie gegenüber EAR nachweisen.

Einen Wegweiser für die Registrierung und Hinweise für die erforderliche
Finanzgarantie hat die Stiftung EAR auf ihrer Homepage (www.stiftung-ear.de)
veröffentlicht. Ansprechpartner bei der IHK in Emden ist Michael Tischner,
Telefon (0 49 21) 89 01-37, michael.tischner@emden.ihk.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.